Marga Minco

Marga Minco wurde 1920 geboren und wuchs als eines von fünf Kindern jüdischer Eltern in der niederländischen Stadt Breda auf. Als einziges Mitglied ihrer Familie entging sie der Deportation durch die Gestapo und hielt sich während des Zweiten Weltkrieges in Amsterdam versteckt. 1957 veröffentlichte sie ihr erstes literarisches Werk, den kurzen Roman "Het bittere kruid" (Das bittere Kraut), in den Niederlanden eines der meistgelesenen Bücher der letzten fünfzig Jahre.

Marga Minco: Nachgelassene Tage. Roman

Cover: Marga Minco. Nachgelassene Tage - Roman. Lübbe Verlagsgruppe, Köln, 2000.
Lübbe Verlagsgruppe, Bergisch Gladbach 2000
Aus dem Niederländischen von Marlene Müller-Haas. "Ich verließ meine Schwester und bleichte mir die Haare." Dieser Satz beschreibt die letzte Begegnung zweier Schwestern während des Zweiten Weltkrieges…