Marc-Antoine Mathieu

Marc-Antoine Mathieu wurde 1959 in Anthony, Frankreich geboren. Er studierte an der Ecole des Beaux-Arts d'Anger. Sein erstes Comicalbum "Paris-Mâcon" veröffentlichte er 1987 als eine Gemeinschaftsarbeit mit seinem Bruder Jean-Luc. 1989 begann er die Arbeit an seiner mehrfach preisgekrönten Serie um den Angestellten im Ministerium für Humor, Julius Corentin Acquefacques, die inzwischen auf fünf Bände angewachsen ist, von denen vier in deutscher Übersetzung bei Reprodukt vorliegen. Parallel veröffentlicht er immer wieder Einzelbände und ist als Ausstellungsdesigner für eine Grafikagentur tätig.

Marc-Antoine Mathieu: Richtung.

Cover: Marc-Antoine Mathieu. Richtung. Reprodukt Verlag, Berlin, 2015.
Reprodukt Verlag, Berlin 2015
Ohne ein Wort erzählt Marc-Antoine Mathieu in "Richtung" die Initiationsreise eines Mannes durch eine Welt von labyrinthischer Natur. Wohin treibt es ihn? Was gibt seinem Leben Sinn? Entschlossen folgt…

Marc-Antoine Mathieu: Die Verschiebung. Julius Corentin Acquefaques, Gefangener der Träume

Cover: Marc-Antoine Mathieu. Die Verschiebung - Julius Corentin Acquefaques, Gefangener der Träume. Reprodukt Verlag, Berlin, 2015.
Reprodukt Verlag, Berlin 2015
Aus dem Französischen von Martin Budde. Handlettering von Andreas Michalke. Hoppla! Julius Corentin Acquefacques wird unsanft aus seinen Träumen gerissen und in eine Geschichte geworfen, deren Anfang…

Marc-Antoine Mathieu: Drei Sekunden. Ein Zoom-Spiel von Marc-Antoine Mathieu

Cover: Marc-Antoine Mathieu. Drei Sekunden - Ein Zoom-Spiel von Marc-Antoine Mathieu. Reprodukt Verlag, Berlin, 2012.
Reprodukt Verlag, Berlin 2012
Aus dem Französischen von Martin Budde. Ein Mann, der eine SMS erhält, ein weiterer, der die Waffe auf ihn richtet, und eine Frau, die erschrocken ihre Puderdose zu Boden fallen lässt: Immer wieder kehrt…

Marc-Antoine Mathieu: Gott höchstselbst.

Cover: Marc-Antoine Mathieu. Gott höchstselbst. Reprodukt Verlag, Berlin, 2010.
Reprodukt Verlag, Berlin 2010
Aus dem Französischen von Kai Wilksen. Gott ist Mensch geworden. Nach anfänglichen Zweifeln an seiner Wahrhaftigkeit wird der unscheinbare Mann über Nacht zum Medienhype, von Wissenschaftlern und Philosophen…