Leon Bloy

Leon Bloy (1846 - 1917) war ein französischer Romancier und Essayist. Er bekehrte sich unter dem Einfluss von Barbey d'Aurevilly zu, dessen Sekretär er zeitweilig war, zum Katholizismus. Er bleibt in Frankreich vor allem als Tagebuchschreiber und Polemiker in Erinnerung.

Leon Bloy: Blutschweiß.

Cover: Leon Bloy. Blutschweiß. Matthes und Seitz, Berlin, 2011.
Matthes und Seitz, Berlin 2011
Aus dem Französischen, kommentiert und mit einem Essay von Alexander Pschera. Mit Illustrationen von Heidi Sill. Erstmals und vollständig in deutscher Sprache: Leon Bloys wichtigster Erzählungsband, ein…

Leon Bloy: Leon Bloy: Die Tagebücher 1892-1917.

Cover: Leon Bloy. Leon Bloy: Die Tagebücher 1892-1917. Karolinger Verlag, Wien, 2008.
Karolinger Verlag, Wien 2008
Leon Bloy hat neben seinen Essais und Romanen ein riesiges Tagebuchwerk hinterlassen, das, wenn auch bisher wenig bekannt, ihn in die Reihe der großen Diaristen von Rousseau über Gide bis zu Ernst Jünger…

Leon Bloy: Unliebsame Geschichten. Erzählungen

Cover: Leon Bloy. Unliebsame Geschichten - Erzählungen. Edition Büchergilde, Frankfurt am Main, 2007.
Edition Büchergilde, Frankfurt am Main 2007
Aus dem Französischen von Elke Wehr. Mit einem Vorwort von Jorge L. Borges. Bissig, polemisch und psychologisch hoch spannend sind die Geschichten von Leon Bloy. Er schildert den meist vorbildlichen Charakter…