Jutta Voigt

Jutta Voigt, 1941 geboren, wuchs in Ostberlin auf. Sie studierte Philosophie an der Humboldt-Universität. Danach arbeitete sie als Redakteurin, Filmkritikerin, Kolumnistin und Reporterin bei den Wochenzeitungen Sonntag, Freitag, Wochenpost, Woche und Zeit. Sie ist Mitglied des Pen-Club und wurde 2000 mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet.

Jutta Voigt: Stierblutjahre

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2016
ISBN 9783351036119, Gebunden, 272 Seiten, 19.95 EUR
Im Mittelpunkt des Buches von Jutta Voigt steht eine Boheme, die ein elementares Interesse verfolgte: das andere Leben. In den frühen DDR-Jahren mit rebellischem Elitebewusstsein und Aufbruchspathos,…

Jutta Voigt: Westbesuch

Cover
Aufbau Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783351026752, Gebunden, 228 Seiten, 16.95 EUR
Westbesuch - ein Wort, das Erinnerung in sich trägt, an Willkommen und Abschied, Umarmung und Entfremdung. In ihrem Text stellt Jutta Voigt fest: Ost- und Westdeutsche kannten sich viel besser, als nach…

Jutta Voigt: Der Geschmack des Ostens

Cover
Gustav Kiepenheuer Verlag, Berlin 2006
ISBN 9783378010765, Gebunden, 214 Seiten, 16.00 EUR
Die DDR ist untergegangen und mit ihr die Durchreicheküchen der Plattenbauten, die Kübel der Kantinen und die herrschsüchtigen Kellner der HO-Gaststätten. Doch Spreewaldgurken, Hallorenkugeln und Rotkäppchensekt…