Julius Posener

Julius Posener, 1904-1996, studierte Architektur an der Technischen Hochschule Berlin. 1935 emigrierte er nach Palästina, 1941 meldetet er sich als Freiwilliger zur britischen Armee und wurde 1946 britischer Staatsbürger. Nach Jahren der Lehrtätigkeit in London und Kuala Lumpur kehrte er 1961 nach Berlin zurück, wo er an den Lehrstuhl für Baugeschichte der Hochschule der Künste berufen worden war.

Julius Posener: Vorlesungen zur Geschichte der neuen Architektur. Zwei Bände

Cover: Julius Posener. Vorlesungen zur Geschichte der neuen Architektur - Zwei Bände. Arch+Verlag, Aachen, 2014.
Arch+Verlag, Aachen 2014
Die Vorlesungen zur Geschichte der Neuen Architektur von Julius Posener gehören zu den Klassikern der Architektur-Literatur. Posener geht in den Vorlesungen auf die "Architektur und den Städtebau im Zeitalter…

Julius Posener: Heimliche Erinnerungen. In Deutschland 1904 bis 1933

Cover: Julius Posener. Heimliche Erinnerungen - In Deutschland 1904 bis 1933. Siedler Verlag, München, 2004.
Siedler Verlag, München 2004
In Kuala Lumpur, wo er Architektur lehrte, schrieb Julius Posener in der ihm noch fremden englischen Sprache seine Erinnerungen. Sie sind schärfer, direkter - und bitterer - als die Erinnerungen, die…

Julius Posener: In Deutschland 1945 bis 1946.

Cover: Julius Posener. In Deutschland 1945 bis 1946. Siedler Verlag, München, 2002.
Siedler Verlag, Berlin 2002
Nachwort von Alan Posener. Der Architekt Julius Posener, aus jüdischer Familie stammend und in Berlin-Lichterfelde aufgewachsen, hatte Deutschland 1935 verlassen müssen und war nach Palästina ausgewandert,…