Jürgen von der Wense

Jürgen von der Wense wurde 1894 in Ostpreußen geboren. Er war Dichter, Komponist und Gelehrter. Nach einer aufregenden Jugend, in der er Kriegsgegner von Anbeginn, Buchhandelsverkäufer in Berlin und Teilnehmer an der Revolution 1918/19 war, zog er sich überraschend nach Warnemünde an der Ostsee zurück. Dort begann er ein Forscher- und Wanderleben. Von der Wense starb 1966 in Göttingen.

Jürgen von der Wense: Wanderjahre.

Cover: Jürgen von der Wense. Wanderjahre. Matthes und Seitz, Berlin, 2006.
Matthes und Seitz, Berlin 2006
Herausgegeben von Dieter Heim. Der Dichter, Musiker und Wanderer Jürgen von der Wense offenbart sich in diesen Texten als empathischer Beobachter. Er beschreibt Land- und Ortschaften in einfühlsamer Genauigkeit.…

Jürgen von der Wense: Von Aas bis Zylinder. Werke. Zwei Bände und ein Begleitband

Zweitausendeins Verlag, Frankfurt am Main 2005
Herausgegeben von Rainer Niehoff und Valeska Bertoncini. Kann es sein, dass es neben dem eingefahrenen Literatur- und Kulturbetrieb, in dem wir uns so sicher bewegen, eine Art Paralleluniversum gibt,…

Jürgen von der Wense: Geschichte einer Jugend. Tagebücher und Briefe

Cover: Jürgen von der Wense. Geschichte einer Jugend - Tagebücher und Briefe. Matthes und Seitz, Berlin, 1999.
Matthes und Seitz, München 1999
Ein intimes Fresko aus dem wilhelminischen Deutschland und der Weimarer Republik. Alles ist geladen mit Spannung und Schärfe. Ausgewählt, erläutert und mit einem Nachwort von Dieter Heim.