John Fahey

Ob Folk, Blues, Jazz, Rock oder Avantgarde, wenn es im 20. Jahrhundert einen Gitarristen gab, über dessen Legendenstatus Einigkeit besteht, ist es John Fahey (1939-2001). Er sammelte alte Schellacks, gründete unabhängige Plattenlabels, holte als erster vergessene Blues-Heroen wieder auf die Bühne, entdeckte Talente wie Leo Kottke, lieferte Musik für Michelangelo Antonionis Film "Zabriskie Point", beeinflusste ganze Gitarristengenerationen - und lebte doch meist an der Armutsgrenze.

John Fahey: Orange. Neue Erzählungen aus den Vorstädten

Cover: John Fahey. Orange - Neue Erzählungen aus den Vorstädten. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2008.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2008
Aus dem amerikanischen Englisch von Karl Bruckmaier.

John Fahey: Blaugrasmusik. Erzählungen aus den Vorstädten

Cover: John Fahey. Blaugrasmusik - Erzählungen aus den Vorstädten. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2006.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2006
Aus dem Amerikanischen und mit einem Nachwort vom Karl Bruckmaier.