Isabelle Graw

Isabelle Graw, geboren 1962, lebt als Kunstkritikerin in Berlin. 1990 gründete sie gemeinsam mit Stefan Germer die Zeitschrift "Texte zur Kunst", deren Herausgeberin und Redakteurin sie seither ist. Erste Buchveröffentlichung: "Silberblick. Texte zu Kunst und Politik" (1999). Tätigkeit als Autorin unter anderem für "Wolkenkratzer Art Journal", "Flash Art", "artforum" und für zahlreiche Ausstellungskataloge. Isabelle Graw ist Professorin für Kunsttheorie an der Städelschule Frankfurt.

Isabelle Graw: Der große Preis. Kunst zwischen Markt und Celebrity Kultur.

Cover: Isabelle Graw. Der große Preis - Kunst zwischen Markt und Celebrity Kultur.. DuMont Verlag, Köln, 2008.
DuMont Verlag, Köln 2008
Ob "Vogue" oder "Monopol", ob "Vanity Fair" oder "Elle" - die Kunstmagazine inszenieren ihre Werke mit Models, die Modemagazine ihre Models mit Kunstwerken. Der große Hype der Kunst wirkt in die Modewelt…

Isabelle Graw: Die bessere Hälfte. Künstlerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts

Cover: Isabelle Graw. Die bessere Hälfte - Künstlerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts. DuMont Verlag, Köln, 2003.
DuMont Verlag, Köln 2003
Mit 68 Abbildungen. Das Werk von Künstlerinnen wie Elaine de Kooning und Eva Hesse bis zu Isa Genzken und Rosemarie Trockel unterzieht Isabelle Graw einer umfassenden Analyse. Während zunächst Techniken…