Immanuel Wallerstein

Immanuel Wallerstein, Jahrgang 1930, ist Professor für Soziologie und als Direktor des Fernand Braudel Center for the Study of Economies, Historical Systems and Civilizations an der Binghamton University (New York) sowie am Maison des Sciences de l'Homme in Paris tätig. Neben den bislang drei Bänden über das moderne Weltsystem veröffentlichte er unter anderem: "Rasse, Klasse, Nation" (gemeinsam mit Etienne Balibar). Seine Bücher wurden bislang in mehr als 20 Sprachen übersetzt.

Immanuel Wallerstein: Die Barbarei der anderen. Europäischer Universalismus

Cover: Immanuel Wallerstein. Die Barbarei der anderen - Europäischer Universalismus. Klaus Wagenbach Verlag, Berlin, 2007.
Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2007
Aus dem amerikanischen Englisch von Jürgen Pelzer. Die europäisch geprägten westlichen Mächte gehen seit jeher von der globalen Geltung ihrer Grundsätze aus. Sie betrachten es als ihr Recht, in anderen…

Immanuel Wallerstein: Die große Expansion. Das moderne Weltsystem III: Die Konsolidierung der Weltwirtschaft im langen 18. Jahrhundert

Cover: Immanuel Wallerstein. Die große Expansion - Das moderne Weltsystem III: Die Konsolidierung der Weltwirtschaft im langen 18. Jahrhundert. Promedia Verlag, Wien, 2004.
Promedia Verlag, Wien 2004
Aus dem Amerikanischen von David Mayer. Mit dem dritten Band des "Modernen Weltsystems" setzt Immanuel Wallerstein sein monumentales Werk über die Geschichte der Neuzeit fort. Es ist eine eindrucksvolle…

Immanuel Wallerstein: Utopistik. Historische Alternativen des 21. Jahrhunderts

Cover: Immanuel Wallerstein. Utopistik - Historische Alternativen des 21. Jahrhunderts. Promedia Verlag, Wien, 2002.
Promedia Verlag, Wien 2002
Wallersteins These lautet: Eine strukturelle Krise hat zu Beginn des 21. Jahrhunderts die Zentren der Weltwirtschaft erreicht. Die von der mächtigsten Militärmacht USA und den Profiteuren der Weltwirtschaft…