Helen Meier

Helen Meier wurde 1929 geboren. Nach dem Lehrerseminar längere Aufenthalte in England, Frankreich und Italien. Für ihr Schaffen erhielt sie verschiedene Preise und Stipendien, u.a. in Klagenfurt. 1995 wurde ihr erstes Theaterstück "Die gegessene Rose" uraufgeführt. Helen Meier lebt als Schriftstellerin in Trogen.

Helen Meier: Die Agonie des Schmetterlings. Böse Geschichten

Cover: Helen Meier. Die Agonie des Schmetterlings - Böse Geschichten. Xanthippe Verlag, Zürich, 2015.
Xanthippe Verlag, Zürich 2015
Als die 55-jährige Helen Meier mit "Trockenwiese" debütierte, wusste niemand, dass sie schon zwischen 1955 und 1980 Texte geschrieben hatte, die in ihrer Direktheit, ihrem rebellischen Impetus und ihrer…

Helen Meier: Kleine Beweise der Freundschaft. Geschichten und Texte

Cover: Helen Meier. Kleine Beweise der Freundschaft - Geschichten und Texte. Xanthippe Verlag, Zürich, 2014.
Xanthippe Verlag, Zürich 2014
P { margin-bottom: 0.21cm; } Helen Meier legt neue Erzählungen vor, die das Alter, das sie thematisieren, in keiner Weise spüren lassen. Wenn zwei über Achtzigjährige in einen veritablen Rosenkrieg zueinander…

Helen Meier: Schlafwandel. Erzählung

Cover: Helen Meier. Schlafwandel - Erzählung. Ammann Verlag, Zürich, 2006.
Ammann Verlag, Zürich 2006
Erzählt wird die Geschichte eines ungleichen Paars, zweier Frauen, einer älteren, knapp an die 70 Jahre alt, und einer jüngeren, gerade mal über 40. Die ältere ist Schriftstellerin, die jüngere gelernte…

Helen Meier: Liebe Stimme.

Ammann Verlag, Zürich 2000
In ihrem neuen Band "Liebe Stimme" erzählt Helen Meier die Geschichten von Frauen und Männern mit weit aufgerissenen Herzen. Sie werden geplagt von der Pein der Liebe. Sie brechen aus ihrem bisherigen…