Hans von Sponeck

Hans von Sponeck stand mehr als dreißig Jahre in den Diensten der UNO und leitete ab 1998 das Programm "Öl für Lebensmittel" im Irak. Schon bald nach seinem Amtsantritt geriet er in Konflikt mit den Regierungen der USA und Großbritanniens und trat im Februar 2000 von seinem Posten zurück, weil er die Aushungerung und Verelendung der Zivilbevölkerung nicht länger mittragen wollte. Hans von Sponeck war einer der ersten Kriegsdienstverweigerer der Bundesrepublik sowie einer der ersten Deutschen im Dienst der Vereinten Nationen.

Hans von Sponeck: Ein anderer Krieg. Das Sanktionsregime der UNO im Irak

Cover: Hans von Sponeck. Ein anderer Krieg - Das Sanktionsregime der UNO im Irak. Hamburger Edition, Hamburg, 2005.
Hamburger Edition, Hamburg 2005
Hans-C. Graf Sponeck, der von 1998 bis 2000 das Programm "Öl für Lebensmittel" in Bagdad leitete, analysiert die Folgen der Sanktionen gegen Saddam Husseins Irak und das Scheitern der Irak-Politik des…

Hans von Sponeck/Andreas Zumach: Irak - Chronik eines gewollten Krieges.

Cover: Hans von Sponeck / Andreas Zumach. Irak - Chronik eines gewollten Krieges. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2003.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2003
Der US-Angriff auf den Irak hat eine lange Vorgeschichte. Mit Hilfe der Medien wurde ein "Psychokrieg" geführt und der Militärschlag vorbereitet, der schon lange vor dem 11. September 2001 beschlossene…