Gregor Schwering

Gregor Schwering ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungskolleg 615 "Medienumbrüche" der Universität Siegen. Forschungsschwerpunkte: Literatur- und Medientheorie, Projekt zum Thema "Leiblichkeit und Narration" im 18. und 19. Jh.

Jens Schröter/Gregor Schwering/Urs Stäheli: Media Marx. Ein Handbuch

Cover: Jens Schröter (Hg.) / Gregor Schwering (Hg.) / Urs Stäheli (Hg.). Media Marx - Ein Handbuch. Transcript Verlag, Bielefeld, 2006.
Transcript Verlag, Bielefeld 2006
Globalisierung und Neoliberalismus prägen das Gesicht der Gegenwart. Dies löst auch ein neues Interesse an den Arbeiten von Karl Marx aus, die in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts (und erst recht…

Friedrich Balke/Gregor Schwering/Urs Stäheli: Big Brother. Beobachtungen

Cover: Friedrich Balke / Gregor Schwering / Urs Stäheli (Hg.). Big Brother - Beobachtungen. Transcript Verlag, Bielefeld, 2000.
Transcript Verlag, Bielefeld 2000
"Big Brother" kündigt die "reality soap" als ein exemplarisches Unterhaltungsformat der Multimedialität an, das von der Faszination durch den Alltag zehrt. Wenn "reality" zur "soap" und "soap" zur "reality"…