Gertrud Fussenegger

Gertrud Fussenegger, 1912 in Pilsen geboren, verlebte ihre Kindheits- und Jugendjahre in Galizien, Böhmen, Tirol und München. Sie studierte Geschichte und Philosophie und promovierte zum Dr. phil. Schon früh begann sie zu schreiben und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Gertrud Fussenegger: So gut ich es konnte. Erinnerungen 1912-1948

Cover: Gertrud Fussenegger. So gut ich es konnte - Erinnerungen 1912-1948. Langen Müller Verlag, München, 2007.
Langen Müller Verlag, Müchen 2007
Gertrud Fussenegger setzt sich in ihrem Lebensbericht bis 1948 mit den ersten 36 Jahren ihres Lebens auseinander und analysiert in selbsterlebten Episoden die widersprüchlichen Ideen, die ihre Generation…

Gertrud Fussenegger: Bourdanins Kinder. Roman

Cover: Gertrud Fussenegger. Bourdanins Kinder - Roman. Langen Müller Verlag, München, 2001.
Langen Müller Verlag, München 2001
Eine Familiengeschichte aus der k. u. k. Zeit. Dies ist die Fortsetzung des Romans "Das Haus der dunklen Krüge". Die Kinder des Rittmeisters Bourdanin suchen inmitten der unsicheren Umbruchsepoche vor…

Gertrud Fussenegger: Shakespeares Töchter. Drei Novellen

Cover: Gertrud Fussenegger. Shakespeares Töchter - Drei Novellen. dtv, München, 1999.
dtv, München 1999
Warum sollte Julia keine Schwester haben? Mit der Umdeutung von drei Frauenschicksalen bei Shakespeare zeigt Gertrud Fussenegger, wie verformbar literarische Motive sind. Entstanden sind drei postmoderne…