Gerald A. Cohen

Gerald A. Cohen, geboren in Montreal, ist Professor für Gesellschaftstheorie und Politische Philosophie in Oxford. Er ist Fellow am All Souls College. In den 80er Jahren galt er als der führende "analytische Marxist" der angelsächsischen Welt. Zu seinen wichtigsten Büchern zählen: Karl Marx?s Theory of History (Clarendon, 1985), History, Labour and Freedom (Clarendon, 1988); Self-Ownership, Freedom and Equality (Cambridge, 1995).

Gerald A. Cohen: Sozialismus - Warum nicht?.

Cover: Gerald A. Cohen. Sozialismus - Warum nicht?. Albrecht Knaus Verlag, München, 2010.
Albrecht Knaus Verlag, München 2010
Aus dem Englischen und mit einer Würdigung von Rainer Hank. Kapitalisten aller Länder: geht zelten! In einem einfachen Gedankenexperiment zeigt der große politische Denker G. A. Cohen, dass die Gelegenheit…

Gerald A. Cohen: Gleichheit ohne Gleichgültigkeit. Politische Philosophie und individuelles Verhalten

Cover: Gerald A. Cohen. Gleichheit ohne Gleichgültigkeit - Politische Philosophie und individuelles Verhalten. Rotbuch Verlag, Berlin, 2001.
Rotbuch Verlag, Hamburg 2001
Aus dem Englischen von Michael Haupt. In der Antike galt es als selbstverständlich, dass eine Polis nicht ohne tugendhafte Bürger gedeihen konnte. Heute vorherrschende Theorien der Gerechtigkeit hingegen…