Buchautor

Franz Neumann

Franz Neumann, geboren 1900 in Kattowitz, studierte Ökonomie und Jura und arbeitete als Gewerkschaftsanwalt in Berlin. 1933 floh er vor den Nazis nach England, wo er an der London School of Economics Politikwissenschaften studierte. Von 1937 bis 1942 war Neumann Mitarbeiter am Institute of Social Research in New York, wo der "Behemoth" entstand. 1942 bis 47 arbeitete er zusammen mit Otto Kirchheimer und Herbert Marcuse als Deutschlandexperte im amerikanischen Geheimdienst OSS und im State Department. Ab 1947 war er Professor für Public Law and Government an der Columbia University/New York, zugleich engagierte er sich für den Aufbau der Politikwissenschaft in Berlin. Franz Neumann starb 1954 bei einem Autounfall in der Schweiz.
2 Bücher

Franz Neumann: Behemoth. Struktur und Praxis des Nationalsozialismus 1933 - 1944

Cover
Europäische Verlagsanstalt, Hamburg 2018
ISBN 9783863930486, Gebunden, 757 Seiten, 38.00 EUR
Neu herausgegeben von Alfons Söllner und Michael Wildt. Franz Neumanns "Behemoth" gilt heute als ein "moderner Klassiker" der Sozialwissenschaft. 1942, in der Entscheidungsphase des Zweiten Weltkrieges…

Otto Kirchheimer / Herbert Marcuse / Franz Neumann: Im Kampf gegen Nazideutschland. Die Berichte der Frankfurter Schule für den amerikanischen Geheimdienst 1943-1949

Cover
Campus Verlag, Frankfurt am Main 2016
ISBN 9783593503455, Gebunden, 812 Seiten, 39.95 EUR
Herausgegeben von Raffaele Laudani. Mit einem Vorwort von Axel Honneth. Aus dem Englischen von Christine Pries. Während des Zweiten Weltkriegs arbeiteten Franz Neumann, Herbert Marcuse und Otto Kirchheimer,…