Ernst Molden

Ernst Molden, geboren 1967 in Wien, lebt als Romancier, Songwriter und Musiker in seiner Geburtsstadt. Neben zahlreichen publizistischen Arbeiten veröffentlichte er Theaterstücke, CDs, den Essayband Weißer Frühling (1994) und bislang drei Romane: Die Krokodilsdame (1997), Biedermeier (1998) und Austreiben (1999). Ernst Molden erhielt mehrere Auszeichnungen, zuletzt den Österreichischen Förderungspreis für Literatur 2000.

Ernst Molden: Wien Mitte. Ein Wochenbuch

Cover: Ernst Molden. Wien Mitte - Ein Wochenbuch. Deuticke Verlag, Wien, 2014.
Deuticke Verlag, Wien 2014
Wien Mitte ist nicht etwa die Mitte von Wien, sondern ein Bahnhof im dritten Bezirk, der kürzlich zu einer Shopping Mall umgestaltet wurde und der Titel von Ernst Moldens wöchentlicher Kolumne. Der Autor,…

Ernst Molden: doktor paranoiski. Roman

Cover: Ernst Molden. doktor paranoiski - Roman. Deuticke Verlag, Wien, 2001.
Deuticke Verlag, Wien 2001
Ein Mann steigt aus: Christoph Salzer, studierter Botaniker und arbeitsloser Wissenschaftspublizist, sieht keinen Grund mehr, in der kapitalistischen Gesellschaft zu verbleiben. Mit Hilfe eines aus der…

Ernst Molden: Austreiben. Vampir-Roman

Deuticke Verlag, Wien 1999
Der letzte Frühsommer unseres Jahrtausends lastet bleiern auf Wien, als eine Reihe bizarrer Schwerverbrechen das Wiener Sicherheitsbüro aus seiner Lethargie reißt. Kommissarin Mimi Sommer ahnt bald, dass…