Dominik Perler

Dominik Perler, geboren 1965 in Fribourg (Schweiz), hat Philosophie und Russistik an den Universitäten Fribourg, Bern und Göttingen studiert.  Seit 2003 ist er Professor für Theoretische Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Forschungsschwerpunkte: Philosophie des Mittelalters und der frühen Neuzeit, Philosophie des Geistes, Erkenntnistheorie, Ontologie.

Dominik Perler: Transformationen der Gefühle. Philosophische Emotionstheorien 1270-1670

Cover: Dominik Perler. Transformationen der Gefühle - Philosophische Emotionstheorien 1270-1670. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2011.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2011
Was sind Gefühle? Um diese, in der aktuellen Philosophie heiß umstrittene Frage zu beantworten, geht Dominik Perler einen philosophiehistorischen Weg: Er diskutiert die Theorien von Thomas von Aquin,…

Dominik Perler: Zweifel und Gewissheit. Skeptische Debatten im Mittelalter

Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 2006
Können wir etwas wissen? Verleiten uns Sinnestäuschungen, Träume und Halluzinationen nicht immer wieder dazu, falsche Meinungen zu bilden? Ist es nicht sogar denkbar, dass Gott oder ein böser Dämon in…

Dominik Perler/Markus Wild: Der Geist der Tiere. Philosophische Texte zu einer aktuellen Diskussion

Cover: Dominik Perler (Hg.) / Markus Wild (Hg.). Der Geist der Tiere - Philosophische Texte zu einer aktuellen Diskussion. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2005.
Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
Sind Tiere Lebewesen mit einem Geist? Denken sie? Haben sie Bewusstsein? Was unterscheidet den Menschen vom Tier? In der gegenwärtigen Philosophie des Geistes existiert eine Reihe von Ansätzen, die solche…

Dominik Perler: Theorien der Intentionalität im Mittelalter. Philosophische Abhandlungen Band 82

Cover: Dominik Perler. Theorien der Intentionalität im Mittelalter - Philosophische Abhandlungen Band 82. Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main, 2002.
Vittorio Klostermann Verlag, Frankfurt am Main 2002
Dieses Buch stellt fünf einflussreiche Intentionalitätsmodelle vor, die im 13. und 14. Jahrhundert entstanden sind. Dabei werden so unterschiedliche Autoren wie Thomas von Aquin, Petrus Johannis Olivi,…

Dominik Perler/Ulrich Rudolph: Occasionalismus. Theorien der Kausalität im arabisch-islamischen und im europäischen Denken. Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philologisch-Historische Klasse, Folge 3, Nr. 235

Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2000
Thomas von Aquin reagierte im 13. Jahrhundert als erster europäischer Theologe auf den Occasionalismus, der sich im arabisch-islamischen Denken vom 8. bis zum 12. Jahrhundert entwickelte, und begann…