Dai Sijie

Dai Sijie, geboren 1954 in der Provinz Fujian in China. Von 1971 bis 1974 wurde er im Zuge der kulturellen Umerziehung in ein Bergdorf verschickt. Nach Maos Tod studierte Dai Sijie Kunstgeschichte und emigrierte 1984 nach Paris. Bisher hatte sich Dai Sijie als Filmemacher einen Namen gemacht. "Balzac und die kleine chinesische Schneiderin" ist sein erster Roman. Er hat ihn auf Französisch verfasst.

Dai Sijie: Muo und der Pirol im Käfig

Cover
Piper Verlag, München 2004
ISBN 9783492046244, Gebunden, 400 Seiten, 19.90 EUR
Aus dem Französischen von Gio Waeckerlin Induni. Ob er ein Wahrsager sei, fragen sie, wenn Muo von den Mädchen und Frauen ihre Träume erfahren möchte, und sie lächeln ihn an. Vielleicht ahnen sie, dass…

Dai Sijie: Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Cover
Steinbach Sprechende Bücher, Berg 2002
ISBN 9783886985647, CD, 25.00 EUR
Ungekürzte Lesung. 326 Minuten Laufzeit. Gelesen von Edgar M. Böhlke. Der Roman erzählt von zwei pfiffigen chinesischen Studenten, die es in ein gottverlassenes Bergdorf verschlagen hat. Ein Koffer voll…

Dai Sijie: Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

Cover
Piper Verlag, München 2001
ISBN 9783492042895, Gebunden, 200 Seiten, 18.90 EUR
Aus dem Französischen von Gio Waeckerlin Induni. Der Roman erzählt von zwei pfiffigen chinesischen Studenten, die es in ein gottverlassenes Bergdorf verschlagen hat. Ein Koffer voll westlicher Weltliteratur…