Catherine Merridale

Catherine Merridale arbeitete für ihre Dissertation über "Die Basis der Kommunistischen Partei in Moskau während Stalins Aufstieg in den 20er und 30er Jahren" an der Moskauer Staatsuniversität. Promotion 1987 in Cambridge. Anschließend war sie Dozentin am King's College, Cambridge, und seit 1993 ist sie Professorin für Geschichte an der Universität von Bristol. Merridale hat zahlreiche Beiträge über sowjetische und russische Geschichte und Politik sowie zwei Bücher veröffentlicht: "Moscow Politics and the Rise of Stalin" und "Perestroika: The Historical Perspective".

Catherine Merridale: Der Kreml. Eine neue Geschichte Russlands

Cover: Catherine Merridale. Der Kreml - Eine neue Geschichte Russlands. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2014
Aus dem Englischen von Bernd Rulkötter. Der Kreml ist das imposante Symbol der russischen Nation. Hier wurden die mächtigen Zaren gekrönt, hier paradierte die glorreiche Rote Armee nach dem Sieg über…

Catherine Merridale: Iwans Krieg. Die Rote Armee 1939 bis 1945

Cover: Catherine Merridale. Iwans Krieg - Die Rote Armee 1939 bis 1945. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2006.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2006
Aus dem Englischen von Hans Günter Holl. Millionen von ihnen starben durch deutsche Bombenangriffe oder Panzer, sie erfroren hinter dem Stacheldraht der Kriegsgefangenenlager oder wurden in Selbstmordkommandos…

Catherine Merridale: Steinerne Nächte. Leiden und Sterben in Russland

Cover: Catherine Merridale. Steinerne Nächte - Leiden und Sterben in Russland. Karl Blessing Verlag, München, 2001.
Karl Blessing Verlag, München 2001
Aus dem Englischen von Enrico Heinemann, Karin Schuler und Karin Miedler. Die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert ist geprägt von Staatsterror, Krieg, Massenmorden und Naturkatastrophen von erschreckendem…