Carl Einstein

Carl Einstein (1885-1940) verfasste kunstwissenschaftliche Studien zu Expressionismus, Kubismus, Konstruktivismus und Surrealismus und beschäftigte sich als einer der ersten Kunsthistoriker mit afrikanischer Kunst. Ab 1928 in Paris lebend, war er mit Georges Bataille Mitbegründer der surrealistischen Künstlerzeitschrift Documents.

Carl Einstein: Bebuquin. oder Die Dilettanten des Wunders

Cover: Carl Einstein. Bebuquin - oder Die Dilettanten des Wunders. Europäischer Literaturverlag, Berlin, 2015.
Europäischer Literaturverlag, Berlin 2015
Carl Einstein (1885-1940) veröffentlichte seine Erzählung "Bebuquin", zu der er sich erklärtermaßen von den Avantgardisten Mallarmé und Baudelaire inspirieren ließ, im Jahr 1912. Im Zentrum des bei Erscheinen…

Carl Einstein: Bebuquin. (2 CDs)

Cover: Carl Einstein. Bebuquin - (2 CDs). Sinus Verlag, Kilchberg, 2015.
Sinus Verlag, Kilchberg 2015
Laufzeit: 111 Minuten. 185seitiges Booklet mit vollständigem Text und umfassendem Kommentar von Albert Bolliger. Gelesen von Stefan Kaminski. "Bebuquin oder Das Wunder der Dilettanten", Carl Einsteins…

Carl Einstein: Über Georges Braque und den Kubismus.

Cover: Carl Einstein. Über Georges Braque und den Kubismus. Diaphanes Verlag, Zürich, 2013.
Diaphanes Verlag, Zürich 2013
Mit einem Nachwort von Uwe Fleckner. In seiner Schrift "Über Georges Braque und den Kubismus" von 1934 tritt Carl Einstein dafür ein, Braque vor den "beschreibenden Coiffeuren" seiner Zunft zu schützen.…