Camille de Toledo

Camille de Toledo, 1976 geboren, stammt aus einer französischen Großindustriellenfamilie, zu deren Besitz unter anderem der Lebensmittelkonzern Danone zählt. Er arbeitete nach seinem Studium als Autor, Regisseur und Fotograf und drehte Filme über die Antiglobalisierungsbewegung. Sein Beitrag "Tango de Olvido" lief 2002 bei den Filmfestspielen von Cannes. 

Camille de Toledo: Goodbye Tristesse. Bekenntnisse eines unbequemen Zeitgenossen

Cover: Camille de Toledo. Goodbye Tristesse - Bekenntnisse eines unbequemen Zeitgenossen. Tropen Verlag, Stuttgart, 2005.
Tropen Verlag, Berlin 2005
Aus dem Französischen von Jana Hensel. Goodbye Tristesse ist ein leidenschaftliches Pamphlet über das Leben in den Zeiten der Globalisierung, die jede Form der Rebellion zu einem Teil des Marktes hat…