Beat Wyss

Beat Wyss, 1947 in Basel geboren, studierte Kunstgeschichte, Philosophie und deutsche Literatur in Zürich. Nach einer Tätigkeit als Lektor und diversen Gastprofessuren leitete er von 1997 bis 2004 das Institut für Kunstgeschichte an der Universität Stuttgart. Beat Wyss lehrt seit Oktober 2004 Kunstwissenschaft und Medientheorie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.

Beat Wyss: Bilder von der Globalisierung.

Cover: Beat Wyss. Bilder von der Globalisierung. Insel Verlag, Berlin, 2010.
Insel Verlag, Berlin 2010
Die gelungenste Weltausstellung aller Zeiten war die Exposition Universelle de Paris von 1889. Weit über 32 Millionen Menschen besuchten das gigantische Spektakel mit knapp 62.000 Ausstellern aus 54 Nationen…

Beat Wyss: Nach den großen Erzählungen.

Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2009
Die obligaten Kapital-Kurse in Studentenkreisen um 1968 bilden den Anfang einer Entwicklung in den Geisteswissenschaften, die den positiven Wissenskanon der einzelnen Fächer dem Zerfall überläßt Ob Germanist,…

Beat Wyss: Die Wiederkehr des Neuen.

Cover: Beat Wyss. Die Wiederkehr des Neuen. Europäische Verlagsanstalt, Hamburg, 2007.
Europäische Verlagsanstalt, Hambrug 2007
Die Auswahl möchte einen Überblick über ein inhaltlich und methodisch weit gespanntes, häufig von Philosophie und Literatur inspiriertes künstlerisches Oeuvre geben. Im Blick auf die klassischen Felder…

Beat Wyss: Vom Bild zum Kunstsystem. 2 Bände

Cover: Beat Wyss. Vom Bild zum Kunstsystem - 2 Bände. Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln, 2006.
Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 2006
Für seine Geschichte der Bilder, hin zum Bild als autonomen Kunstwerk in der Moderne, legt Beat Wyss drei Erklärungsmodelle für Sinnkonstruktion übereinander: Charles S. Peirce' Semiotik, Sigmund Freuds…