Armin Thurnher

Armin Thurnher, geboren 1949 in Bregenz, studierte Anglistik und Amerikanistik in New York, später Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien. 1977 gründete er mit anderen die Wiener Stadtzeitung "Falter", deren Chefredakteur er heute ist. Thurnher publiziert in zahlreichen in- und ausländischen Medien. 1990 erhielt er den Preis der Stadt Wien für Publizistik, 2000 den Bruno-Kreisky Preis für das politische Buch.

Armin Thurnher: Ach, Österreich!. Europäische Lektionen aus der Alpenrepublik

Cover: Armin Thurnher. Ach, Österreich! - Europäische Lektionen aus der Alpenrepublik. Zsolnay Verlag, Wien, 2016.
Zsolnay Verlag, Wien 2016
Ist es zum Fürchten um Europa, besteht noch Hoffnung? Die "New York Times" illustriert den Aufstieg rechter Kräfte in den Ländern der EU graphisch: Den kräftigsten roten Balken erhält Österreich. Jetzt…

Armin Thurnher: Republik ohne Würde.

Cover: Armin Thurnher. Republik ohne Würde. Zsolnay Verlag, Wien, 2013.
Zsolnay Verlag, Wien 2013
Würde! Wer beruft sich nicht auf sie? Und wer braucht sie, außer als Phrase? Emporkömmlinge, Provinzpotentaten und Steuerbetrüger, die frech versuchen, mit ihren Lügen durchzukommen; käufliche Politiker…

Armin Thurnher: Der Übergänger. Roman

Cover: Armin Thurnher. Der Übergänger - Roman. Zsolnay Verlag, Wien, 2009.
Zsolnay Verlag, Wien 2009
Sein Beruf ist Journalist, seine Passion die Musik, sein Leitstern der Pianist Alfred Brendel. "Der Übergänger" handelt von der übergroßen Verehrung des Erzählers für Brendel. Gerade deswegen wagt er…

Armin Thurnher: Heimniederlage. Berichte aus dem neuen Österreich

Cover: Armin Thurnher. Heimniederlage - Berichte aus dem neuen Österreich. Zsolnay Verlag, Wien, 2000.
Zsolnay Verlag, Wien/München 2000
Österreich im Schatten Jörg Haiders. Die dramatische Entwicklung der letzten Monate steht im Zentrum von Thurnhers zweitem Buch, das die innenpolitischen Auswirkungen beleuchtet und die internationalen…