Andrea Winkler

Andrea Winkler, geboren 1972 in Freistadt. Nach einschlägigen Ausbildungen mehrere Jahre in Jugendarbeit (Leitung eines Jugendzentrums) und Erwachsenenbildung tätig; daneben Studium der Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien. "Arme Närrchen" wurde mit einem Stipendium der Hermann Lenz Stiftung und dem Theodor Körner Preis ausgezeichnet.

Andrea Winkler: König, Hofnarr und Volk. Einbildungsroman

Cover: Andrea Winkler. König, Hofnarr und Volk - Einbildungsroman. Zsolnay Verlag, Wien, 2013.
Zsolnay Verlag, Wien 2013
Lina ist überglücklich: Sie wurde am "Institut für Gedankenkunde und Verstehen" aufgenommen. Und wird so ihrem Wunsch einen Schritt näherkommen, das eigene Denken und Verstehen immer zarter und feiner…

Andrea Winkler: Drei, vier Töne, nicht mehr. Elf Rufe

Cover: Andrea Winkler. Drei, vier Töne, nicht mehr - Elf Rufe. Zsolnay Verlag, Wien, 2010.
Zsolnay Verlag, Wien 2010
In Andrea Winklers neuen Roman setzt eine Frau elf Mal an, sich zu erinnern. Sie leidet an dem Verlust eines geliebten Menschen, an einer heftigen Verletzung und einem Abschied, der nicht stattgefunden…

Andrea Winkler: Hanna und ich.

Cover: Andrea Winkler. Hanna und ich. Droschl Verlag, Graz, 2008.
Droschl Verlag, Graz 2008
Hanna "sitzt zuhause und schweigt", sie verschließt sich in sich selbst und öffnet sich kaum. Auch nicht dem erzählenden Ich, das versucht, Hannas Geheimnis und die Motive ihres Verstummens zu erkunden,…

Andrea Winkler: Arme Närrchen. Selbstgespräche

Cover: Andrea Winkler. Arme Närrchen - Selbstgespräche. Droschl Verlag, Graz, 2006.
Droschl Verlag, Graz 2006
Das Debüt der Hermann Lenz-Preis-Stipendiatin Andrea Winkler überrascht auf vielfältige Weise: in ihren Selbstgesprächen wünscht sich die Erzählerin, "alle Worte seien gleich wahr und vertraut", und…