Alfred Pfabigan

Alfred Pfabigan unterrichtet Kulturwissenschaften am Philosophischen Institut der Universität Wien; zahlreiche Publikationen zur österreichischen Geistesgeschichte (u. a. über Karl Kraus, Max Adler, Thomas Bernhard).

Alfred Pfabigan: Mord zum Sonntag

Cover
Residenz Verlag, Salzburg 2016
ISBN 9783701733989, Gebunden, 208 Seiten, 20.00 EUR
Bis zu 14 Millionen Menschen verfolgen jede Woche den Mord zum Sonntag. Die wohl langlebigste Fernsehserie wird als "kulturelles Gedächtnis" wahrgenommen, das sensible Themen und aktuelle Fragen nicht…

Alfred Pfabigan: Nimm drei, zahl zwei!

Cover
Sonderzahl Verlag, Wien 2004
ISBN 9783854492160, Gebunden, 184 Seiten, 16.00 EUR
Der Philosoph Alfred Pfabigan begibt sich auf eine Reise durch die neue Konsumwelt und bietet eine Fülle von schrillen Beispielen: "Sparen, wo's geht", schallt es aus dem Radio; "Uns ist nichts zu billig"…

Alfred Pfabigan: Die Enttäuschung der Moderne

Cover
Sonderzahl Verlag, Wien 2000
ISBN 9783854491668, Kartoniert, 192 Seiten, 15.34 EUR