Albrecht Schöne

Albrecht Schöne, geb. 1925, ist emeritierter Professor der Deutschen Philologie an der Universität Göttingen. Er wurde mit zwei Ehrendoktorwürden ausgezeichnet. Er ist Mitglied gelehrter Gesellschaften im In- und Ausland und ist neben anderen Ehrungen Träger des Ordens "Pour le merite" für Wissenschaften und Künste.

Albrecht Schöne: Der Briefschreiber Goethe.

Cover: Albrecht Schöne. Der Briefschreiber Goethe. C. H. Beck Verlag, München, 2015.
C. H. Beck Verlag, München 2015
Albrecht Schöne erforscht in diesem Buch einen hochbedeutenden Bereich unserer Literatur ganz neu. Er widmet sich Goethe als Briefschreiber und versteht dessen Briefe auch als sprachliche Kunstwerke.…

Albrecht Schöne: Vom Betreten des Rasens. Siebzehn Reden über Literatur

Cover: Albrecht Schöne. Vom Betreten des Rasens - Siebzehn Reden über Literatur. C. H. Beck Verlag, München, 2005.
C. H. Beck Verlag, München 2005
Herausgegeben von Ulrich Joost, Jürgen Stenzel, Ernst-Peter Wieckenberg. Meisterstücke eines großen Germanisten: Albrecht Schöne über Reuchlin, Goethe, Lichtenberg, Gottfried Benn, Walter Benjamin, Paul…

Albrecht Schöne: Schillers Schädel.

Cover: Albrecht Schöne. Schillers Schädel. C. H. Beck Verlag, München, 2002.
C. H. Beck Verlag, München 2002
Von dem angeblichen Giftmord, den die Freimaurer 1805 mit Wissen Goethes an Schiller verübten, bis zu der 1945 vom flüchtenden Gauleiter befohlenen, im letzten Augenblick noch verhinderten Sprengung seines…

Albrecht Schöne: Dichtung als verborgene Theologie. Versuch einer Exegese von Pauls Celans `Einem, der vor der Tür stand`

Cover: Albrecht Schöne. Dichtung als verborgene Theologie - Versuch einer Exegese von Pauls Celans `Einem, der vor der Tür stand`. Wallstein Verlag, Göttingen, 2000.
Wallstein Verlag, Göttingen 2000
Albrecht Schöne spürt die "verborgene Theologie" in der hermeneutischen Dichtung Celans auf. Keine Dichtung des 20. Jahrhunderts, von Franz Kafkas Werken vielleicht abgesehen, widersetzt sich so hartnäckig…