Stichwort

Christa Wolf

161 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 11
Efeu 06.08.2020 […] bürstete Helga Schubert kürzlich Christa Wolf und Sarah Kirsch als "SED-Schriftstellerinnen und auch -Funktionärinnen" ab. Zu ihrem Vorwurf gegen Wolf steht sie, aber Kirsch war eine Verwechslung, erklärt sie im Interview mit Dlf Kultur: "Nicht von Sarah Kirsch habe sie als Funktionärin gesprochen, sondern von Anna Seghers. ... 'Für mich sind Sarah Kirsch und Christa Wolf völlig verschiedene Menschen, […] mit Sarah Kirsch befreundet gewesen.' Kirsch halte sie für eine große Dichterin, wenngleich für politisch naiv, denn immerhin sei auch Kirsch in die SED eingetreten. Schuberts Haltung gegenüber Christa Wolf bleibt hingegen unversöhnlich." Die FAZ hat die Verwechslung von Kirsch mit Seghers korrigiert. Weitere Artikel: Sabine Rohlf liest für die Berliner Zeitung einige Gartenbücher, die sie an frühere […]
Efeu 01.08.2020 […] Siebzigern auch Christa Wolf und Sarah Kirsch den Sommer verbrachten. Anders als diese beiden findet Schubert allerdings überhaupt nichts künstlerisch oder romantisch in Neu Meteln. Mit der Ausbürgerung Wolf Biermanns zerbrachen auch dort Freundschaften: "Helga Schubert ist damals geblieben, wenn auch unter Wut und Zweifeln, und sie wird nun konkreter: Ihre früheren Freundinnen Christa Wolf und Sarah Kirsch […] jetzt 'SED-Schriftstellerinnen und auch -Funktionärinnen'. Und sie spricht einmal, als es aus ihr herausbricht, auch von 'Staatssicherheitsscheiße'. ... Beim Blick zum Nachbarhaus, in dem früher Christa Wolf lebte, denkt Helga Schubert heute an ein 'halbgebildetes SED-Kleinbürger-Milieu mit mystischem Geschwätz, was ich ja nur sporadisch wahrnahm, weil mein Mann und ich in Berlin arbeiteten'." Weitere […]
Efeu 08.07.2020 […] ammlungen, wünscht sich deshalb eine Aufstockung der Museumsetats aus den Etats der Behörden für Bildung und Fremdenverkehr. In der Berliner Zeitung stellt Ingeborg Ruthe die Kunstsammlung von Christa Wolf und ihrem Mann, dem Verleger Gerhard Wolf vor, die ins ins Berliner Stadtmuseum zieht: Die Wolfs sammelten "seit den 1960er-Jahren Kunst: Malerei aus dem Osten. Es war, neben der Literatur, beider […] nun als beredte Kollektion zu ihrem Nachlass, zu ihrem gemeinsamen Archiv gehören, erzählen auf ihre Weise vom deutschen Osten. Oftmals sind es Bildgeschichten und Illustrationen zu den Texten Christa Wolfs. Und nach 1990 kamen auch Werke von Malern aus dem Westen hinzu, etwa von Günter Grass und Günther Uecker, der ein enger Freund des Paares wurde." Chaèdria LaBouvier war die erste schwarze Kuratorin […]
Efeu 09.11.2019 […] mit dem Thrillerautor Bernhard Aichner. Im Dlf Kultur sprechen Julia Schoch und David Wagner über Literatur nach dem Mauerfall. Außerdem bringt Dlf Kultur eine Lange Nacht von Uwe Wittstock über Christa Wolf und Franz Fühmann. In der Literarischen Welt gratuliert Richard Kämmerlings Hans Magnus Enzensberger zum 90. Geburtstag. Zu dessen prominentestem Projekt gehört die Mit-Herausgabe der "Anderen […] darin ziemlich harsch kritisierte Spiegel hatte den zugrunde liegenden Text wenig später kurzerhand selbst abgedruckt). Besprochen werden unter anderem der Briefwechsel zwischen Sarah Kirsch und Christa Wolf (FR), Mircea Cărtărescus "Solenoid" (taz), Susanne Gregors "Das letzte rote Jahr" (Standard), Cemile Sahins Debütroman "Taxi" (SpOn), die Novelle "Die Geschichte vom Kutscher Kandl" aus dem Nachlass […]
Magazinrundschau 10.12.2018 […] Ferrante aufwerfen, deren Neapel-Saga gerade im amerikanischen und italienischen Fernsehen läuft. Der italienische Journalist Claudio Gatti hat zwar herausgefunden, dass die Honorare an die langjährige Christa-Wolf-Übersetzerin Anita Raja gehen, doch Donadio glaubt, dass Raja die Bücher zusammen mit ihrem Mann schreibt, dem in Neapel aufgewachsenen Schriftsteller Domenico Starnone. In einem Offenen Brief an […] ihres Mannes schrieb, gaben sich Frauen zu allen Zeiten männliche Pseudonyme, um veröffentlicht zu werden. Raja erkundet dieses Phänomen in ihrer Einleitung zu einer italienischen Übersetzung von Christa Wolfs Roman 'Kein Ort. Nirgends' von 1979 über zwei Dichter, die gemeinsam Selbstmord begingen: Heinrich von Kleist und Karoline von Günderrode, eine Frau, die im frühen 19. Jahrhundert in der Gestalt […]