• Bücher

2 Bücher

Stichwort Staatsrechtslehre


Ernst Rudolf Huber/Carl Schmitt: Carl Schmitt - Ernst Rudolf Huber: Briefwechsel 1926-1981.. Mit ergänzenden Materialien.

Cover: Ernst Rudolf Huber / Carl Schmitt. Carl Schmitt - Ernst Rudolf Huber: Briefwechsel 1926-1981. - Mit ergänzenden Materialien.. Duncker und Humblot Verlag, Berlin, 2014.
Duncker und Humblot Verlag, Berlin 2014
ISBN 9783428141708, Gebunden, 617 Seiten, 79,90 EUR
Carl Schmitt (1888-1985) und sein Schüler Ernst Rudolf Huber (1903-1990) zählen zu den bedeutendsten deutschen Juristen des 20. Jahrhunderts. Die bisher ungedruckte Korrespondenz von rund 220 Briefen…

Horst Dreier/Walter Pauly: Die deutsche Staatsrechtslehre in der Zeit des Nationalsozialismus. Europäisches und nationales Verfassungsrecht - Der Staat als Wirtschaftssubjekt und Auftraggeber. Berichte und Diskussionen auf der Tagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Leipzig vom 4. bis 6. Oktober 2000

Cover: Horst Dreier / Walter Pauly (Hg.). Die deutsche Staatsrechtslehre in der Zeit des Nationalsozialismus - Europäisches und nationales Verfassungsrecht - Der Staat als Wirtschaftssubjekt und Auftraggeber. Berichte und Diskussionen auf der Tagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer in Leipzig vom 4. bis 6. Oktober 2000. Walter de Gruyter Verlag, München, 2001.
Walter de Gruyter Verlag, Berlin/New York 2001
ISBN 9783110171921, Gebunden, 733 Seiten, 171,79 EUR
Mit Beiträgen von Horst Dreier, Walter Pauly, Ingolf Pernice, Peter M. Huber, Gertrude Lübbe-Wolff, Christoph Grabenwarter, Wolfgang Löwer, Thomas Puhl, Michael Holoubek.