Stichwort

Jan Philipp Reemtsma

5 Artikel

Leseprobe zu Robert Kindler: Stalins Nomaden. Teil 1

Vorgeblättert 03.03.2014 […] ss zuvor bestehender Ordnungsprinzipien beschreiben. Solidarität und soziale Kohäsion nahmen angesichts des permanenten Drucks ab und versiegten schließlich ganz. Man könnte im Anschluss an Jan Philipp Reemtsma auch sagen, dass eine der wesentlichsten Begründungen menschlicher Vergesellschaftung an Bedeutung verlor: das Vertrauen, dass Menschen einander grundsätzlich mit friedlichen Absichten begegnen […]

Inhaltsverzeichnis zur Walser-Affäre beim Perlentaucher

Link des Tages 06.06.2002 […] antisemitischen Reflex einer unfreien, feigen Gesellschaft". 1. Juni Hier unsere Presseschau vom Tage. Die NZZ findet den Roman nicht antisemitisch und fragt, wie es bei Suhrkamp weitergeht. Jan-Philipp Reemtsma stimmt Frank Schirrmacher in der FR zu. Die taz findet das Buch schlecht und lobt statt dessen Frank Schirrmachers Prosa: "So schreibt man Polemiken, wenn man seinem Gegner wirklich Böses will […] unserem Link des Tages auf Texte von Sigrid Löffler und Wolfram Schütte. 26. Juni Das Buch wird ausgeliefert 27. Juni Es erscheinen einige richtige Buchkritiken, unter anderem von Jan Philipp Reemtsma, der in der FAZ den Antisemtismusvorwurf wiederholt. (siehe unsere Presseschau vom Tage und unseren Link des Tages und den Buchdatensatz in unserer Datenbank.. Stand vom 28. Juni Im […] us dienen kann. Siehe unsere Presseschau vom Tage. Stand vom 4. Juli In der Zeit meditiert Salomon Korn über das "Unbehagen am Unbehagen" zwischen Deutschen und Juden. In der FAZ gibt Jan Philipp Reemtsma zu, dass er sich an der falschen Nase kratzte. Aber "an dem ändert das nichts". Siehe unsere Presseschau vom Tage. Der Buchreport meldet, dass Walsers Roman Platz 1 der Bestsellerliste entert […]

Die Walser-Affäre, dritte Lieferung

Link des Tages 05.06.2002 […] Links und Zitate in unserer Presseschau vom Tage. Stand vom 4. Juli In der Zeit meditiert Salomon Korn über das "Unbehagen am Unbehagen" zwischen Deutschen und Juden. In der FAZ gibt Jan Philipp Reemtsma zu, dass er sich an der falschen Nase kratzte. Aber "an dem ändert das nichts". Siehe unsere Presseschau vom Tage. Der Buchreport meldet, dass Walsers Roman Platz 1 der Bestsellerliste entert […] - einer Passage, die sich zweifelsfrei auf den mutmaßlichen Mörder-Autor, auf Hans Lach bezieht? Das sind Irrtümer, die nachdenklich machen." Stand vom 27. Juni In der FAZ wiederholt Jan Philipp Reemtsma auf anderthalb Seiten den Antisemitismus-Vorwurf gegen Walsers Roman. In der FR schreibt Ruth Klüger einen offenen Brief an Walser. Als Beweis dient unter anderem die "so kräftige wie feine […]

Martin Walsers "Tod eines Kritkers" muss veröffentlicht werden

Link des Tages 03.06.2002 […] bisher keine Meinung bilden. Für das Publikum ist diese Debatte eine Phantomdebatte, und nun ist das öffentliche Interesse zu groß: Jeder hat das Recht, sich selbst ein Bild zu machen. Und Jan-Philipp Reemtsma und Heinrich August Winkler, die Walsers Buch "ungeheuerlich" nannten, bevor sie es überhaupt gelesen haben, sollten sich bei dem Autor entschuldigen. Wer entscheidet denn neuerdings, welches […] Von Thierry Chervel