• Bücher

4 Bücher

Stichwort Rechtspositivismus


Stanley Fish: Das Recht möchte formal sein. Essays

Cover: Stanley Fish. Das Recht möchte formal sein - Essays. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2011.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2011
ISBN 9783518296080, Kartoniert, 279 Seiten, 15,00 EUR
Aus dem Amerikanischen von Klaus Binder. Der amerikanische Literaturwissenschaftler Stanley Fish gilt wegen seines antifundamentalistischen Pragmatismus als "enfant terrible" der akademischen Welt. Zugleich…

Rudolf Uertz: Vom Gottesrecht zum Menschenrecht. Das katholische Staatsdenken in Deutschland von der Französischen Revolution bis zum II. Vatikanischen Konzil (1789-1965)

Cover: Rudolf Uertz. Vom Gottesrecht zum Menschenrecht - Das katholische Staatsdenken in Deutschland von der Französischen Revolution bis zum II. Vatikanischen Konzil (1789-1965). Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn, 2005.
Ferdinand Schöningh Verlag, Paderborn 2005
ISBN 9783506717740, Kartoniert, 552 Seiten, 59,00 EUR
Das katholische Staatsdenken hat viele Facetten. Über Jahrhunderte war es eine Domäne des Klerus; nach 1789 wird es auch von Laien mitgeprägt - in Frankreich traditionalistisch und konterrevolutionär,…

Robert Walter: Hans Kelsen als Verfassungsrichter.

Cover: Robert Walter. Hans Kelsen als Verfassungsrichter. Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung, Wien, 2005.
Manzsche Verlags- und Universitätsbuchhandlung, Wien 2005
ISBN 9783214076733, Paperback, 92 Seiten, 22,00 EUR

Martin Kriele: Grundprobleme der Rechtsphilosophie.

Cover: Martin Kriele. Grundprobleme der Rechtsphilosophie. LIT Verlag, Berlin, 2003.
LIT Verlag, Münster 2003
ISBN 9783825863982, Broschiert, 232 Seiten, 19,90 EUR
Die nationalsozialistische Katastrophe hat die Grundfragen der Rechtsphilosophie ins Zentrum des öffentlichen Interesses gerückt. In den Anfangsjahren der Bundesrepublik wurden die Naturrechtslehren in…