Stichwort

Adam Michnik

7 Artikel

Europa mit zwei Lungen

Redaktionsblog - Im Ententeich 19.03.2009 […] pastoralen Statement hübsch lakonisch: "Geist - davon kann es ruhig mehr geben". Der polnische Botschafter Marek Prawda warb sehr überzeugend für die unruhestiftenden Qualitäten der Polen. Und der große Adam Michnik, unerschütterlicher Dissident und Herausgeber der Gazeta Wyborcza, blickte in seiner Eröffnungsrede auf die Zeit des großen Aufbruchs und ihre hässliche Kehrseite, die Jugoslawienkriege, zurück […] Von Thekla Dannenberg

Wem gehört das polnische "1968"?

Post aus Breslau 22.03.2008 […] Verbot der Aufführung Ende Januar führte. Warschauer Studentenkreise um die späteren Dissidenten Adam Michnik, Barbara Torunczyk, Jan Litynski und andere nahmen die letzte Aufführung zum Anlass für kulturelle Freiheit und gegen die Zensur zu demonstrieren. Die Kommunisten reagierten mit Festnahmen. Adam Michnik und Henryk Szlajfer wurden der Universität verwiesen. Die Diskussion zog breitere Kreise, als […] porträtierte Przekroj). Staatspräsident Lech Kaczynski, ein Vertreter der konservativen 68er-Generation, bekräftigte seine Unterstützung, um das moralische Unrecht zu begleichen. Und ja: fast wäre Adam Michnik doch noch in den Mittelpunkt gerückt! Nachdem er zur Verleihung von Verdienstorden für Teilnehmer der März-Proteste nicht eingeladen wurde, was sogar ihm wenig wohl gesinnte Publizisten kritisierten […] Von Mateusz J. Hartwich

Kurz trauern, und dann war es das

Post aus Breslau 05.09.2006 […] "Faschisten" - den Widerstandskämpfern und Anhängern der Exilregierung in London - in die Schuhe zu schieben. Die Zeichen der Zeit frühzeitig erkennend, schaltete sich in die aufkommende Debatte Adam Michnik ein, Chef der einflussreichen Gazeta Wyborcza und gleichzeitig selbst Kind von Holocaust-Überlebenden. Er veröffentlichte nicht nur einen langen Essay (Teil 1 und Teil 2) über das Pogrom und hob […] Von Mateusz J. Hartwich

Schweres Beben

Post aus Breslau 26.09.2005 […] der abtretende Staatspräsident und frühere Youngster der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei Aleksander Kwasniewski sowie der Chefredakteur der wichtigsten Tageszeitung und frühere Dissident Adam Michnik waren. Letzterer hat Jahre hindurch mit seiner Gazeta Wyborcza die Meinungsführerschaft im Transformationsland behauptet. Die zahlreichen Korruptionsfälle, die dieses System erschütterten, sorgten […] tskandidat und frühere Premierminister Wlodzimierz Cimoszewicz, der vier Wochen vor der Wahl am 9. Oktober verbittert seine Kandidatur zurückzog. So ist vielleicht auch zu verstehen, dass sich Adam Michnik vor den Parlamentswahlen mit Meinungsäußerungen zurückhielt. Hatte er bei allen bisherigen Wahlen mehr oder weniger eindeutige Empfehlungen heraus gegeben, so beschränkte er sich diesmal darauf […] Von Mateusz J. Hartwich