• Bücher

4 Bücher

Stichwort Kriminalpolizei


Richard Thiess: Mordkommission. Wenn das Grauen zum Alltag wird. Der Leiter einer Mordkommission berichtet über wahre Fälle

Cover: Richard Thiess. Mordkommission - Wenn das Grauen zum Alltag wird. Der Leiter einer Mordkommission berichtet über wahre Fälle. dtv, München, 2010.
dtv, München 2010
ISBN 9783423247962, Kartoniert, 240 Seiten, 15,40 EUR
Eine skalpierte Frau in der U-Bahn, ein totes Kind im Müll, zerstückelte Leichenteile im Plastiksack ... Wer sich täglich mit Mord und Totschlag auseinandersetzt, der darf nicht zart besaitet sein. Gefragt…

Josef Wilfling: Abgründe. Wenn aus Menschen Mörder werden

Cover: Josef Wilfling. Abgründe - Wenn aus Menschen Mörder werden. Heyne Verlag, München, 2010.
Heyne Verlag, Heyne 2010
ISBN 9783453167537, Gebunden, 320 Seiten, 19,95 EUR
Als der Leiter der Münchner Mordkommission Josef Wilfling Anfang 2009 nach 42 Dienstjahren in Pension ging, verabschiedete sich eine Legende: Der Star-Ermittler und Vernehmungsspezialist klärte den Sedlmayr-…

Imanuel Baumann: Dem Verbrechen auf der Spur. Eine Geschichte der Kriminologie und Kriminalpolitik in Deutschland 1880 bis 1980

Cover: Imanuel Baumann. Dem Verbrechen auf der Spur - Eine Geschichte der Kriminologie und Kriminalpolitik in Deutschland 1880 bis 1980. Wallstein Verlag, Göttingen, 2006.
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
ISBN 9783835300088, Gebunden, 430 Seiten, 46,00 EUR
Am Ende des 19. Jahrhunderts hatte der Glaube an die Erklärbarkeit der Welt durch die Naturwissenschaften auch das Feld der Kriminalität erobert: Psychiater, Juristen und Strafrechtspraktiker sahen es…

Norbert Schröer: Verfehlte Verständigung. Kommunikationssoziologische Fallstudie zur interkulturellen Kommunikation. Habil.

Cover: Norbert Schröer. Verfehlte Verständigung - Kommunikationssoziologische Fallstudie zur interkulturellen Kommunikation. Habil.. UVK Medien Verlagsges., Konstanz/München, 2002.
UVK Medien Verlagsges., Konstanz 2002
ISBN 9783896698032, Broschiert, 450 Seiten, 39,00 EUR
Die Kommunikation zwischen Deutschen und türkischen Migranten der zweiten und dritten Generation ist kaum noch von Sprachproblemen, dafür aber um so mehr von offenen und verdeckten interkulturellen Missverständnissen…