• Bücher

15 Bücher

Stichwort Freitod


Martin Walser: Ein sterbender Mann. Roman

Cover: Martin Walser. Ein sterbender Mann - Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2016.
Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg 2016
ISBN 9783498073886, Gebunden, 288 Seiten, 19,95 EUR
Theo Schadt, 72, Firmenchef und auch als "Nebenherschreiber" erfolgreich, wird verraten. Verraten ausgerechnet von dem Menschen, der ihn nie hätte verraten dürfen: Carlos Kroll, seinem engsten und einzigen…

Emmanuele Bernheim: Alles ist gutgegangen.

Cover: Emmanuele Bernheim. Alles ist gutgegangen. Hanser Berlin, Berlin, 2014.
Hanser Berlin, Berlin 2014
ISBN 9783446244993, Gebunden, 208 Seiten, 18,90 EUR
Aus dem Französischen von Angela Sanmann. "Die Diagnose ist nicht berauschend." 88-jährig erleidet André Bernheim, Kunstsammler in Paris, schillernd, charmant, vital, einen schweren Schlaganfall. Nichts,…

Steinunn Sigurdardottir: Jojo. Roman

Cover: Steinunn Sigurdardottir. Jojo - Roman. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2014.
Rowohlt Verlag, Reinbek 2014
ISBN 9783498064273, Gebunden, 192 Seiten, 19,95 EUR
Aus dem Isländischen von Coletta Bürling. Martin Montag ist Radiologe in Berlin und hat sich dem Kampf gegen den Krebs verschrieben. So rettet er den Franzosen Martin Martinetti, in dem er einen guten…

Anna Kim: Anatomie einer Nacht. Roman

Cover: Anna Kim. Anatomie einer Nacht - Roman. Suhrkamp Verlag, Berlin, 2012.
Suhrkamp Verlag, Berlin 2012
ISBN 9783518423233, Gebunden, 303 Seiten, 19,95 EUR
In der Nacht vom 31. August auf den 1. September 2008 nehmen sich in einer kleinen Stadt im verarmten und weitgehend isolierten Osten Grönlands elf Menschen das Leben. Wie eine Epidemie breitet sich der…

Harald Neumeyer: Anomalien. Selbstmord in Wissenschaft und Literatur von 1700 bis 1800

Cover: Harald Neumeyer. Anomalien - Selbstmord in Wissenschaft und Literatur von 1700 bis 1800. Wallstein Verlag, Göttingen, 2011.
Wallstein Verlag, Göttingen 2011
ISBN 9783835305311, Gebunden, 488 Seiten, 48,00 EUR
Im Laufe des 18.Jahrhunderts beginnen sich unterschiedliche Wahrnehmungsparadigmen des Selbstmords zu überlagern und einander abzulösen. Diese Entwicklung zeigt Harald Neumeyer anhand medizinischer Traktate,…

Matthias Bormuth: Ambivalenz der Freiheit. Suizidales Denken im 20. Jahrhundert

Cover: Matthias Bormuth. Ambivalenz der Freiheit - Suizidales Denken im 20. Jahrhundert . Wallstein Verlag, Göttingen, 2009.
Wallstein Verlag, Göttingen 2009
ISBN 9783835303386, Gebunden, 478 Seiten, 39,90 EUR
Die Studie untersucht das suizidale Denken aus kulturwissenschaftlicher Perspektive und mündet in der heutigen Kontroverse um Beihilfe zur Selbsttötung.Um das humane Privileg der Selbsttötung entbrennt…

Wolfgang Prosinger: Tanner geht. Sterbehilfe - Ein Mann plant seinen Tod

Cover: Wolfgang Prosinger. Tanner geht - Sterbehilfe - Ein Mann plant seinen Tod. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2008.
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2008
ISBN 9783100590305, Gebunden, 175 Seiten, 16,90 EUR
Ulrich Tanner weiß, dass er bald sterben wird. Er ist unheilbar krank. Die Schmerzen werden nur unterdrückt von Medikamenten, die ihm die Sinne rauben. Und er weiß, dass der Tod bei seiner Krankheit qualvoll…

Svenja Flaßpöhler: Mein Wille geschehe. Sterben in Zeiten der Freitodhilfe

Cover: Svenja Flaßpöhler. Mein Wille geschehe - Sterben in Zeiten der Freitodhilfe. wjs verlag, Berlin, 2007.
wjs verlag, Berlin 2007
ISBN 9783937989273, Gebunden, 158 Seiten, 18,00 EUR
Kann es eine Gesellschaft verantworten, den Todeswunsch eines Menschen zu unterstützen? Gibt es eine Pflicht zu leben? Ab wann ist ein Leben möglicherweise nicht mehr lebenswert und wer darf das bestimmen?…

Dagmar von Gersdorff: Die Erde ist mir Heimat nicht geworden. Das Leben der Karoline von Günderrode

Cover: Dagmar von Gersdorff. Die Erde ist mir Heimat nicht geworden - Das Leben der Karoline von Günderrode. Insel Verlag, Berlin, 2006.
Insel Verlag, Frankfurt am Main 2006
ISBN 9783458173021, Kartoniert, 284 Seiten, 19,80 EUR
"Die Erde ist mir Heimat nicht geworden"- dieser Ausspruch charakterisiert das gebrochene Verhältnis Karoline von Günderrodes (1780-1806) zu ihrer Zeit und ihre Zerrissenheit als Frau und als Dichterin.…

Sterben von eigener Hand. Selbsttötung als kulturelle Praxis

Cover: Sterben von eigener Hand - Selbsttötung als kulturelle Praxis. Böhlau Verlag, Wien, 2005.
Böhlau Verlag, Köln - Weimar - Wien 2005
ISBN 9783412184056, Gebunden, 374 Seiten, 44,90 EUR
Herausgegeben von Andreas Bähr und Hans Medick. Das Phänomen der Selbsttötung eröffnet einen besonderen Zugang zu unterschiedlichsten historischen und kulturellen Kontexten. So versammelt der vorliegende…

Ein Denken, das zum Sterben führt. Selbsttötung - das Tabu und seine Brüche

Cover: Ein Denken, das zum Sterben führt - Selbsttötung - das Tabu und seine Brüche. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2004.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2004
ISBN 9783525459034, Broschiert, 200 Seiten, 15,90 EUR
Herausgegeben von Ines Kappert, Benigna Gerisch und Georg Fiedler. Den Freitod zu wählen, bedeutet eine enorme Provokation für die Überlebenden. Die Selbstauslöschung eines Menschen zeigt in dieser radikalsten…

Das Lexikon der prominenten Selbstmörder.

Cover: Das Lexikon der prominenten Selbstmörder. Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag, Berlin, 2000.
Schwarzkopf und Schwarzkopf Verlag, Berlin 2000
ISBN 9783896022653, Broschiert, 352 Seiten, 15,24 EUR
Herausgegeben von Gerald Grote, Michael Völkel und Karsten Weyershausen. Dieses Lexikon beschreibt über 300 Biographien, die tragisch endeten. Prominente Schauspieler, Musiker, Schriftsteller und Wissenschaftler…

Ebo Aebischer-Crettol: Aus zwei Booten wird ein Floß. Suizid und Todessehnsucht: Erklärungsmodelle, Begleitung und Prävention

Cover: Ebo Aebischer-Crettol. Aus zwei Booten wird ein Floß - Suizid und Todessehnsucht: Erklärungsmodelle, Begleitung und Prävention. Haffmans Verlag, München, 2000.
Haffmans Verlag, Zürich 2000
ISBN 9783251400140, Broschiert, 367 Seiten, 18,41 EUR
Weltweit sterben pro Minute ein bis zwei Menschen durch Suizid. Sie wählen diesen Weg, um das Problem zu lösen, das sie vermeintlich daran hindert, weiterzuleben. Sterben wollen die wenigsten, nur so…

Gerd Mischler: Von der Freiheit, das Leben zu lassen. Kulturgeschichte des Suizids

Cover: Gerd Mischler. Von der Freiheit, das Leben zu lassen - Kulturgeschichte des Suizids. Europa Verlag, München, 2000.
Europa Verlag, Hamburg 2000
ISBN 9783203800646, Gebunden, 255 Seiten, 17,64 EUR
In keinem Kulturkreis der Welt wird der Freitod als das akzeptiert, was er sein sollte - ein freier Tod. Für die antiken Stoiker war die Selbsttötung eine Pflicht, kein Recht. Im Mittelalter wurde der…

Kay Redfield Jamison: Wenn es dunkel wird. Zum Verständnis des Selbstmordes

Cover: Kay Redfield Jamison. Wenn es dunkel wird - Zum Verständnis des Selbstmordes. Siedler Verlag, München, 2000.
Siedler Verlag, München 2000
ISBN 9783886807062, Gebunden, 415 Seiten, 25,51 EUR
Aus dem Englischen von Klaus Binder und Bernd Leineweber. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation starben 1998 mehr Menschen durch eigene Hand als durch Krieg und Verbrechen. Vor allem in der Altersgruppe…