Stichwort

Ebooks

Zurück | 1 | 2 | 3 | Vor

Kinder ihrer Zeit

Virtualienmarkt 06.03.2015 […] beschlossen, die reduzierte Umsatzsteuer auch auf Ebooks anzuwenden. Frankreich wandelte sein Gesetz zum 1. Januar 2015 dann auch noch dahingehend ab, dass nur Ebooks ohne Kopierschutz (DRM) in den Genuss des […] irgendwelche DRM-Softwareschlösser rund um Ebooks, und wohl auch nicht die Verfolgung der Leser per Abmahnungskampagne. Aber das unheilvolle Verdikt, wonach ein Ebook kein echtes Buch sei, hat den ganzen S […] gegen die digitalen Bücher - und feiert die Tatsache, dass tatsächlich der Anteil an legal verkauften Ebooks sehr, sehr niedrig geblieben ist. Gleichzeitig werden immer mal wieder spezielle Gesetze konstruiert […] Von Rüdiger Wischenbart

Ein Platzhirsch bricht zusammen

Virtualienmarkt 13.01.2014 […] der Großkonzern Douglas, das Mutterhaus von Thalia, gescheitert sind. Und auch beim Zukunftsthema eBook, das in den ersten Analysen zum Fall Weltbild kaum vorkam, lief Weltbild an vorderster Front in der […] hört? Müssen Käufer des Tolino-Shine-Lesegeräts sich nun sorgen, dass ihre über Weltbild gekauften eBooks abgeschaltet werden? Rational betrachtet vermutlich eher nicht. Aber es wird nicht ganz einfach sein […] Und auf die Wächter der Buchpreisbindung kommen hektische Zeiten zu, weil sich der ohnedies - dank eBook, Selbstverlagen, aber auch dank Weltbild - aufstauende Druck auf die Buchpreisbindung insgesamt noch […] Von Rüdiger Wischenbart

Bücher, Porno und Zensur

Virtualienmarkt 18.10.2013 […] sick ebooks are revealed." (Ungefähr zu übersetzen als: "Das schmutzige online-Geschäft von WH Smith mit Vergewaltigungs-Pornos: Der Buchhändler entschuldigt sich, nach dem der Verkauf kranker Ebooks enthüllt […] online-Shop, und hat ihn auch nach Tagen noch geschlossen. Die kanadisch-japanische Ebook Plattform Kobo, deren eBook-Katalog WH Smith verwendet, hat in der Folge alle Titel selbstverlegter digitaler Bücher […] gegenüber Amazon und Apple ein Herausforderer im internationalen Konkurrenzkampf um den entstehenden Ebook-Markt, hat eines der innovativsten und dynamischsten Segmente in dem neuen Geschäft ganz oder teilweise […] Von Rüdiger Wischenbart

Der Hebel an den Wurzeln

Virtualienmarkt 07.10.2013 […] Geschäft mit den Büchern über den Hebel eBooks vor unseren Augen umgekrempelt wird. Ein paar Beispiele aus Zahlen, Trends und Szenarien. Bei neuer Belletristik machen eBooks in Deutschland mittlerweile gut und […] der eben erschienene "Global eBook" Report (Offenlegung: Das ist nun eine Werbeeinschaltung in eigener Sache), ein Bogen, der sich von Amerika bis Indien spannt, von eBook Preisen bis Piraterie. Bis Ende […] Spannend an eBooks ist nicht die Frage, wie viele verkaufte Titel tatsächlich auf Lesegeräten mit kleinem Schirm landen - die Zahlen widersprechen sich - spannd ist viel mehr, wie umfassend das Geschäft […] Von Rüdiger Wischenbart

Für Open Access in den Geisteswissenschaften

Essay 16.09.2013 […] momentan eine Entwicklung, die ermutigend scheint, aber eher alarmieren sollte: Es gibt immer mehr Ebooks, also elektronische Bücher, die über das Internet gegen Bezahlung angeboten werden. Das Schlechte […] digitalen verbindet sich hier mit dem Schlechten der alten analogen Welt: Für Geisteswissenschaftler ist ebook und open access meistens sowieso das Gleiche, halt alles elektronisch oder irgendwie online. Aber […] Von Hubertus Kohle

Kein Spezialfall

Virtualienmarkt 12.08.2013 […] Letzteres führt nahtlos weiter zum Thema eBook, dem zunehmend wichtigsten Wachstumssegment im deutschen Buchhandel. Da der Kampf um Erlöse angesichts niedriger Preise beim eBook noch aggressiver ausgetragen wird […] Suhrkamp bei eBooks bislang sehr zurückhaltend, kann also hier kaum auf große Zuwachsvolumina hoffen. Andererseits zeichnet sich eine Kannibalisierung gerade des Segments Taschenbuch durch eBooks ab, was wiederum […] aller anderen Titel, deren Auflagen schwinden, und natürlich das nun voll Fahrt aufnehmende Thema eBook, mit dessen geringeren Margen und der zusätzlichen Herausforderung, dass Verlage direkt ihre Leser […] Von Rüdiger Wischenbart

Keulen, die ins Leere schlagen

Virtualienmarkt 05.07.2013 […] ich gerade lese, welche Stellen angestrichen hat. Aber auch alle anderen Plattformen, über die ich Ebooks beziehe, und die mir erlauben ein Buch am Lesegerät zu beginnen, und im richtigen Kapitel am Tablet […] schützen. Das sollte unmittelbar Autoren, Agenten und Verlagen zu denken geben. Wenn jemand seine Ebooks überwiegend legal kauft, dann jedoch den Kopierschutz knackt, und in der Folge seine Bücher auch […] gegen solche realen, oder vermeintlichen Staatsfeinde ist die Waffe der digitalen Überwachung beim Ebook Lesen folglich wohl tendenziell stumpf. Wichtiger erscheint mir das Prinzip "Mathias Rust" zu sein […] Von Rüdiger Wischenbart

Vier kleine Riesen gegen Amazon

Virtualienmarkt 11.03.2013 […] wichtiger, dass sich Amazon - erwartungsgemäß - im aktuell stark anlaufenden Umbruch bei Büchern hin zu Ebooks mit seinem Kindle und dem integrierten Kindle Shop auch in Deutschland vom Start weg in die Spit […] Spitzenposition katapultieren konnte. Nun zeichnet sich des Weiteren ab, dass die Schlacht um die Ebooks, im Augenblick jedenfalls, weitgehend von wenigen dominierenden Großverlagen und einigen wenigen […] Buchhandlungen zu einem harten Schlagabtausch geführt zwischen Handel und Verlagen. Bevor das Wort Ebook noch so recht buchstabiert wurde, expandierte Thalia forsch, setzte in besten und teuersten Innen […] Von Rüdiger Wischenbart

Der Pinguin im Random House

Virtualienmarkt 30.10.2012 […] Zukunfts-Segment Ebook. Allein, es geht bei der aktuellen Neuerfindung des Buchgeschäfts nicht nur um Amazon. Es geht um neue Maßstäbe. Amazon bietet insgesamt über eine Million Buchtitel als Ebooks an, darunter […] Preisen für die Konsumenten: Nicht die Verlage dürfen in Hinkunft in den USA den Endverkaufspreis von Ebooks bestimmen, sondern die Händler, und da hat Amazon eine massive Vormachtstellung für seine Plattform […] "Access" ersetzt eine komplizierte, abgestufte Verteilung. Der Schritt von Amazons einer Million Ebook Titel zu Googles 5 Millionen ist der Unterschied, ob vorwiegend populäre Neuerscheinungen und gängige […] Von Rüdiger Wischenbart

Buchgewerbe im Zangengriff

Virtualienmarkt 08.10.2012 […] Umkehrschluss, dass all die haushohen Stapel an Taschenbüchern, die Hörbücher, die anschwellenden Ebooks, die Ramschwaren und was sonst noch gekauft, verschenkt, oder gerade mal abgegriffen wird, weniger […] beteiligt. Am wichtigsten: Dies öffnet die Schleusen für die digitale Freigabe von Millionen von Ebook-Titeln in den nächsten Jahren. Die Verlage hinken mit der Erstellung breiter digitaler Angebote hinten […] Wäre da nicht das Problem des Preises. Die Verlage bemühen sich mit Vehemenz, den Verkaufspreis von Ebooks an jenem der gebundenen Ausgabe zu orientieren, mit einem möglichst geringen Abschlag - derzeit sind […] Von Rüdiger Wischenbart

Das Nächste, bitte!

Essay 27.09.2012 […] das, was man auf diesen Positionen noch in der alten Buchkultur gemacht hat. Der Siegeszug der eBooks Ökonomen raten etablierten Unternehmen, im Falle disruptiver Innovationen früh genug auf solche […] Ratschläge allerdings immer noch gern überhört. So hat man zuerst gehofft, dass die Einführung der eBooks noch lange auf sich warten lässt. Kaum waren die Lesegeräte auf dem Markt, hieß es von Seiten der […] dann zwischendurch wieder leicht nach unten gingen, frohlockten die Branchenblätter, der Hype ums eBook sei wieder vorüber. Mittlerweile erobern die elektronischen Bücher die Bestsellerlisten. Die New […] Von Stephan Porombka

Zurück | 1 | 2 | 3 | Vor