Stichwort

Dokumentarfilm

826 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 56
Efeu 22.10.2021 […] Drei Generation und ein See: "Walchensee Forever"Im Filmdienst spricht Bettina Hirsch mit Janna Ji Wonders über deren (besprochen auf Artechock, ZeitOnline und in der SZ besprochenen) Dokumentarfilm "Walchensee Forever", in dem die Filmemacherin ihre Familiengeschichte matrilinear als Chronik weiblicher Emanzipation rund um ein von den Frauen ihrer Familie betriebenes Café erzählt. "Ich konzentriere […] Artechock einen Nachruf auf den Filmproduzenten Eberhard Hauff. Im Guardian schreibt Ai Weiwei einen Nachruf auf die Dokumentarfilmproduzentin Diane Weyermann. Besprochen werden Monika Treuts Dokumentarfilm "Genderation" (Artechock), Clint Eastwoods "Cry Macho" (critic.de, SZ, Welt, mehr dazu bereits hier), Wes Andersons "The French Dispatch" (Artechock, NZZ, mehr dazu bereits hier), Yuri Ancaranis […] auf AppleTV+ gezeigte Doku "The Velvet Underground" (SZ, mehr dazu bereits hier), Dash Shaws und Jane Samborskis auf Mubi gezeigter Animationsfilm "Cryptozoo" (SZ), Laura Gabberts kulinarischer Dokumentarfilm "Ottolenghi und die Versuchungen von Versailles" (ZeitOnline), die Sky-Serie "Die Ibiza-Affäre" (FAZ), die Netflix-Serie "Squid Game" (taz) und die Netflix-Serie "Life's a Glitch", in der sich […]
Efeu 21.07.2021 […] Der Täter als Puppe: "Anmaßung" (GMfilms)Stefan Kolbe und Chris Wright widmen sich in ihrem Dokumentarfilm "Anmaßung" dem Bild, das wir von einem Mörder - Stefan S., der 2003 in Bayern eine junge Frau ermordet hat - haben. Weder der Täter noch die Filmemacher hatten ein Interesse daran, ihn als Protagonisten vor die Kamera zu setzen, schreibt René Martens auf ZeitOnline: Entstanden ist ein Film, der […] großen Rest dagegen eher akademisch, wird hier zu einem ungewöhnlichen Seherlebnis." Außerdem: Esther Buss wirft für den Filmdienst einen Blick auf "Extreme Private Eros: Love Song 1974", ein Dokumentarfilm von Kazuo Hara über seine Partnerin Miyuki Takeda. Es gibt immer wenige gute Liebesfilme, meint Wenke Husmann auf ZeitOnline. Patrick Holzapfel gratuliert im Filmdienst Richard Leacock zum 100 […]
Efeu 05.05.2021 […] , ihre Ästhetik gilt als zweitrangig, wird von vielen Zuschauern kaum wahrgenommen. Ihre Gemachtheit wird manchmal auch absichtlich verschleiert. ... Dabei sollte das Gegenteil der Fall sein. Dokumentarfilme sollten die Lücke zwischen Abbildung und Realität mitdenken, ihre Arbeitsweise sichtbar machen und so in einen Dialog mit dem Zuschauer treten." Außerdem gibt die SZ-Redaktion einige Tipps aus […] sichtbar sind." Martina Knoben hat für die SZ mit den Machern gesprochen. Außerdem: In der NZZ schmachtet Urs Bühler George Clooney an, der morgen seinen 60. Geburtstag feiert. Besprochen werden der Dokumentarfilm "Schwarze Adler" über Rassismus im Profifußball (Jungle World) und die Science-Fiction-Serie "The Nevers" (Freitag). […]
Efeu 16.04.2021 […] Großes Kino: "The Dissident" von Bryan Fogel.Mit seinem Dokumentarfilm "The Dissident" erzählt der Filmemacher Bryan Fogel die Geschichte, wie Saudi-Arabien den für die Washington Post tätigen, kritischen Journalisten Jamal Khashoggi ermordete - ein Film, der ohne Umschweife Ross und Reiter nennt. "Ein relevantes, düsteres und aufrührendes Werk" ist hier zu sehen, schreibt Jenni Zylka in der taz, […] Flirt mit dem großen Kino bekommt dem Film nicht, meint er. "Die Dramaturgie ist stets eine Spur zu sehr auf Effekte bedacht ... Globale Politik ist ein schmutziges Geschäft, ja. Ein politischer Dokumentarfilm sollte dann aber doch zwischen seriöser Recherche und Boulevardgeschichten abwägen." Und Daniel Kothenschulte fragt sich in der FR angesichts der dröhnend-dramatischen Musik: "Was hat dieser e […] Marc Wiese und den Medienjournalisten Michael Hanfeld (FAZ) und René Martens (Altpapier), nachdem die Zeit jüngst nochmal nachgelegt hat und bei ihrer Darstellung bleibt, Marc Wiese habe seinen Dokumentarfilm "Die Unbeugsamen" unlauter produziert. Wiese sieht das naturgemäß anders und so auch die beiden Medienjournalisten. Die Zeit beteuert, dass es ihr um überschrittene "ethische Grenzen" gehe - "dabei […]
Efeu 01.04.2021 […] FilmDie Dokumentarfilmemacherin Grit Lemke und Ludwig Sporrer vom Dok.Fest München sprechen für Artechock sehr ausführlich mit Elke Lehrenkrauss, deren maßgeblich von inszenierten Szenen getragener Dokumentarfilm "Lovemobil" in den letzten zwei Wochen die filmpolitischen Debatten bestimmt hat: Sie habe von vornherein ein Exposé für eine experimentellere, an filmischen Brüchen interessierte Arbeit eingereicht […] abgegeben, die hätten ihn mir rechts und links um die Ohren gehauen." Simone Gaul sieht im Fall "Lovemobil" auch eine Chance, schreibt sie auf ZeitOnline. Weil keiner vorab wissen kann, was bei einem Dokumentarfilm tatsächlich geschieht und es entsprechend schwierig ist, vorab die Finanzierung einzuholen, werden entsprechende Exposés gerne mal auf knallig frisiert. "Irgendwo zwischen dem Anspruch an Authentizität […]
Efeu 29.03.2021 […] Elke Lehrenkrauss' vom NDR als Dokumentarfilm platzierter und nun in den Giftschrank gesteckter Film "Lovemobil" über die missliche Lage von Prostituierten in Beischlaf-Wohnmobilen besteht besteht zum allergrößten Teil aus gespielten Szenen, räumt Anja Reschke, Redaktionsleiterin der NDR-Doku-Abteilung, gegenüber Christian Meier von der Welt ein. Derzeit prüfe man die Korrespondenz mit der Filmemacherin […] Filmemacherin. Unter Dokumentarfilmern sei derzeit zu hören, schreibt Meier weiter, dass "der inszenierte Charakter des Films für geübte Augen durchaus zu erkennen sei, beispielsweise am eingesetzten Licht, an der Kameraführung, auch an der Dramaturgie. Warum war dies den NDR-Spezialisten entgangen? Eine Möglichkeit ist, dass der Sender so begeistert von dem Film und seiner Aussage gewesen war, dass Hinweise […]
Efeu 25.03.2021 […] Diese Protagonistin aus dem Dokumentarfilm "Lovemobil" ist keine Sexarbeiterin, wie es im Film heißt. Foto © WDR/NDR/Christoph RohrscheidtDer künstlerische Dokumentarfilm hat seine eigenen Regeln und seine eigenen Verdienste und es steht ihm ohne weiteres frei, an der Grenze zu Fiktion und zum inszenierten Film zu hantieren, schreibt Daniel Kothenschulte in der FR im Hinblick auf den Skandal um Elke […] Elke Margarete Lehrenkrauss' für den NDR produzierten Kino-Dokumentarfilm "Lovemobil", der vorgab, echte, marginalisierte Sexarbeiterinnen zu zeigen, die sich nun allerdings als Schauspielerinnen entpuppten (unser erstes Resumee). In "Lovemobil" lassen sich laut Kothenschulte demnach auch künstlerische Qualitäten bewundern, die einer Relotius-Fälschung etwa abgingen. "In jedem Fall führt uns dieser Film […] Film ein Dilemma der gegenwärtigen Dokumentarfilmkultur vor Augen: Warum wünschen sich Fernsehredaktionen und Festivals Dokumentarfilme, die aussehen wie Spielfilme? Und warum ist ein Publikum so leicht bereit, diese Inszenierung für authentisch zu halten? Hängt es vielleicht auch damit zusammen, dass man einer Nigerianerin und einer Bulgarin eher zutraut, 'echte' Prostituierte zu sein, und dieser […]