• Bücher

4 Bücher

Stichwort DDR-Unrecht


Bernd Florath: Die DDR im Blick der Stasi 1965. Die geheimen Berichte an die SED-Führung

Cover: Bernd Florath (Hg.). Die DDR im Blick der Stasi 1965 - Die geheimen Berichte an die SED-Führung. Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen, 2014.
Vandenhoeck und Ruprecht Verlag, Göttingen 2014
ISBN 9783525375044, Gebunden, 320 Seiten, 29,99 EUR
1965: Die Wirtschaftsreformen der SED, die im Schatten der Mauer eingeleitet worden waren, wurden von einer zaghaften Öffnung hin zu einem vielfältigen "geistigen Leben" begleitet. Das Neue Ökonomische…

Carola S. Rudnick: Die andere Hälfte der Erinnerung. Die DDR in der deutschen Geschichtspolitik nach 1989

Cover: Carola S. Rudnick. Die andere Hälfte der Erinnerung - Die DDR in der deutschen Geschichtspolitik nach 1989. Transcript Verlag, Bielefeld, 2011.
Transcript Verlag, Bielefeld 2011
ISBN 9783837617733, Gebunden, 770 Seiten, 39,80 EUR
Diese materialreiche Studie zeichnet detailliert die Verflechtungen von politischen und organisatorisch-finanziellen Interessen in der Gedenkstättenarbeit zur DDR-Vergangenheit nach und zeigt, dass die…

Grit Hartmann/Uwe Müller: Vorwärts und vergessen. Kader, Spitzel und Komplizen: Das gefährliche Erbe der SED-Diktatur

Cover: Grit Hartmann / Uwe Müller. Vorwärts und vergessen - Kader, Spitzel und Komplizen: Das gefährliche Erbe der SED-Diktatur. Rowohlt Berlin Verlag, Berlin, 2009.
Rowohlt Berlin Verlag, Berlin 2009
ISBN 9783871346231, Gebunden, 316 Seiten, 16,90 EUR
Die DDR ist vor zwanzig Jahren untergegangen. Und doch will sie nicht verschwinden das Gedankengut und die Ideale des sozialistischen Staates leben im vereinten Deutschland in beängstigender Weise fort.…

Hubertus Knabe: Die Täter sind unter uns. Über das Schönreden der SED-Diktatur

Cover: Hubertus Knabe. Die Täter sind unter uns - Über das Schönreden der SED-Diktatur. Propyläen Verlag, Berlin, 2007.
Propyläen Verlag, Berlin 2007
ISBN 9783549073025, Gebunden, 384 Seiten, 22,00 EUR
War das Unrechtsregime der SED in Ostdeutschland ein Kavaliersdelikt? Betrachtet man die Ostalgie-Shows im Fernsehen, den Kultstatus von DDR-Devotionalien oder die öffentliche Verhöhnung ehemaliger Häftlinge…