Stichwort

China

1255 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 84
9punkt 29.09.2021 […] werden sie noch so gepriesen, können kein Ersatz sein für Altenheime, die Chinas alternde Gesellschaft dringend benötigt." Angst verbreiten kann die chinesische Führung allerdings immer noch: Nach wie vor keine Spur von Zhao Wei findet Sandro Benini im Tages-Anzeiger. Zhao war die berühmteste und beliebteste Schauspielerin Chinas und genoss mit ihren 46 Jahren einen sagenhaften Reichtum: "Alle ihre Accounts […] In China verschärft die KP die Kontrolle der Bürger immer mehr, sogar privater Nachhilfeunterricht für Schulkinder ist unerwünscht, berichtet Shi Ming in der NZZ. Zugleich steckt die Partei in einem ideellen Dilemma: Verbieten oder einschränken kann man leicht, Kriterien definieren ist schon schwieriger. "Die 'neue Kulturpolitik' selber vermag keine personifizierenden Rollenvorbilder zu schaffen. Soldaten […]
Magazinrundschau 27.09.2021 […] aber informativen Artikel berichten. Aber den Hafen von Triest konnte sich China ebenso sichern wie den Hafen von Genua: "Für China sind die beiden italienischen Häfen Juwelen in einem Ring von neuen Standorten im Mittelmeerraum. Selbst wenn Italien schlecht behandelt wurde, schmälerte dies nicht seinen Wunsch, mit China Geschäfte zu machen, wie man im Fall von Tarent sieht. Als Teil einer wichtigen […] Viel zu spät hat die EU auf den Aufkauf der Häfen im Mittelmeer durch China reagiert, mit dem Italien sich Peking als Partner für die Neuen Seidenstraßen andiente - besonders gern unter den Fünf Sternen, aber nicht nur. Die meisten Pläne, wichtige Infrastruktur an chinesische Konzerne zu verkaufen, sind mittlerweile gestoppt, wie Ronald H. Linden und Emilia Zankina in einem etwas umständlichen, aber […] und auf der Hälfte zwischen Gibraltar und dem Suezkanal wäre der Hafen ideal gelegen für ein Transitzentrum im internationalen Handel. Doch nach langen und frustrierenden Verhandlungen verlagerten Chinas Schifffahrtsgiganten ihren Verkehr nach Piräus in Griechenland. Das letzte große chinesische Schiff verließ Tarent im Jahr 2015. Piräus ist heute der verkehrsreichste Hafen im Mittelmeerraum und der […]
9punkt 20.09.2021 […] Westen diplomatisch zu einer einheitlichen Stimme findet. In den USA gibt es gegenüber China einen parteiübergreifenden strategischen Konsens", warnt in der NZZ Junhua Zhang vom European Institute for Asian Studies (EIAS). "Europa dagegen zeigt sich unentschlossen und lässt sich bis zum internen Streit von China auseinanderdividieren. Zwischen dem EU-Parlament, das eine harte Haltung vertritt, und […] und der äußerst vorsichtig agierenden EU-Kommission gibt es keine Übereinstimmung", schreibt Zhang und nennt als Beispiel die inoffiziellen Sanktionen, die China gegen Litauen verhängt hat, weil dieses ein Vertretungsbüro in Taiwan gründete - die Europäische Kommission, welche die Interessen aller EU-Mitgliedstaaten zu vertreten hätte, hielt sich bedeckt, als es darauf angekommen wäre, Stärke zu markieren […]
9punkt 17.09.2021 […] Die USA, Australien und UK haben ein neues Bündnis geschlossen, Aukus, das China im pazifischen Raum auch militärisch Paroli bieten soll. Dazu gehört, dass Australien sich mit Atom-U-Booten ausstattet. Die Folge ist, dass nicht nur China vor Wut schäumt, sondern auch Frankreich. Denn die Australier haben einen vor fünf Jahren geschlossenen Riesenvertrag mit Frankreich über den Bau einer neuen U-Bootflotte […] unternommen, im Vorfeld substanzielle Konsultationen durchzuführen, damit Macron sein Gesicht wahren konnte." Auch China ist empört über Aukus und spricht von einem neuen Kalten Krieg. Aber den hat es längst selbst eingeleitet, meint Fabian Kretschmer, der in der taz daran erinnert, dass Chinas Militärausgaben jährlich um sieben Prozent steigen: "Mit seinen wirtschaftlichen Vergeltungsmaßnahmen gegen etliche […] im Vorfeld nicht konsultiert worden, obwohl Beamte des Pentagons etwas anderes behaupteten." (Einen interessanten Bericht von Finbarr Bermingham über die EU-Pressekonferenz findet man in der South China Morning Post.) Auch Rym Momtaz staunt in politico über die Kaltschnäuzigkeit, mit der Frankreich abserviert wurde. Für Emmanuel Macron ist die Ankündigung sieben Monate vor den Präsidentschaftswahlen […]
9punkt 03.09.2021 […] Die orwellianische Gleichschaltung der real existierenden Dystopie namens Volksrepublik China schreitet unaufhaltsam voran. Vor drei Tagen meldeten die Medien, dass China Online-Spiele für Kinder fast völlig verbietet (unser Resümee). Dann folgte die Meldung, dass Grundschüler fortan ein neues Fach pauken müssen: Xi-Jinping-Kunde. Der ARD-Korrespondent Steffen Wurzel berichtet bei tagesschau.de über […] unterrichten, sei von großer Bedeutung, um junge Menschen darin anzuleiten, auf die Kommunistische Partei zu hören und ihr zu folgen." Und nun folgt die dpa-Meldung, etwa hier bei Spiegel online, dass in China Talentshows und feminine Männer verboten werden. "Die staatliche Fernseh- und Radioverwaltung (NRTA) in Peking hat TV-Anbieter am Donnerstag aufgefordert, keine männlichen Darsteller 'mit einem weiblichen […] abnormale Ästhetik' zu zeigen. Die Anweisung wendet sich offenbar gegen einen Trend zu einem eher weiblichen oder androgynen Aussehen von Sängern oder Schauspielern, der von Südkorea und Japan nach China überschwappt." […]