Stichwort

Abtreibung

352 Presseschau-Absätze - Seite 1 von 24
9punkt 04.10.2021 […] Leute nehmen das Angebot nicht wahr." Das seit dem 1. September in Kraft getretene texikanische Abtreibungsgesetz sieht vor, dass Abtreibungen - auch nach Vergewaltigungen - verboten sind, sobald ein Herzschlag festzustellen ist, darunter fallen 85 Prozent der Abtreibungen, die zuvor legal waren, berichtet Dorothea Hahn in der taz: "Um Anfechtungen abzuschmettern, haben sich die Autoren des Gesetzes […] jene, die ihnen dabei helfen - von Nahestehenden, die ihnen Geld geben, über Taxifahrer, die sie transportieren, bis hin zu Krankenpflegern und Ärzten, die den Eingriff durchführen. Wenn 'illegale Abtreibungen' nachgewiesen werden können, winken den Denunzianten Belohnungen, die bei 10.000 Dollar anfangen und nach oben offen sind und die von 'Helfern und Unterstützern' gezahlt werden müssen." Wo die […]
Magazinrundschau 02.09.2021 […] lässt." Dennoch wundert sich Sherman, wie wenig das Thema ernst genommen wird. "Als Alabama 2019 ein Gesetz zum Verbot fast aller Abtreibungen verabschiedete, ging ein Aufschrei durch das Land. Tausende von Dollar flossen in Fonds, die Menschen helfen sollten, für Abtreibungen zu bezahlen. Rihanna twitterte sogar ein Foto der weißen, männlichen Abgeordneten, die das Verbot befürwortet hatten. 'Das sind […] sgesetze in Texas und anderen Bundesstaaten auch sie betreffen könnten, lernt Carter Sherman. "In den letzten zehn Jahren war die Reaktion auf den koordinierten Angriff der Konservativen auf die Abtreibung bestenfalls gedämpft, obwohl es den Abtreibungsgegnern gelungen ist, seit 2011 mindestens 566 Abtreibungsbeschränkungen zu erlassen. Viele dieser Einschränkungen sind lästig und verstricken sich […]
9punkt 07.09.2021 […] in Texas zu schützen, die abtreiben wollen, berichtet Joanna Walters im Guardian - in Texas wurde vor einigen Tagen das drakonischste Abtreibungsgesetz aller amerikanischen Staaten erlassen, das Abtreibung fast völlig unmöglich macht und Bürger zur Denunziation von Frauen und Ärzten aufruft (unsere Resümees). "Garland sagte, dass Bundesstaatsanwälte immer noch intensiv Möglichkeiten prüfen, das texanische […] texanische Gesetz anzufechten, und dass das Justizministerium das Bundesgesetz durchsetzen werde, 'um die verfassungsmäßigen Rechte von Frauen und anderen Personen, einschließlich des Zugangs zu einer Abtreibung, zu schützen'." […]
9punkt 02.09.2021 […] danach ist Bedenkzeit vorgeschrieben. "Darüber hinaus stellt das Gesetz für medizinisch begleitete und sichere Abtreibungen eine echte Gefahr dar, denn es droht eine Jagd von Privatpersonen auf Kliniken und ungewollt Schwangere: Bürger*innen sollen illegale Abtreibungen - also Abtreibungen, die durchgeführt wurden, obwohl ein Herzschlag festgestellt werden konnte - anzeigen und die Durchführenden und […] In Texas tritt heute ein drakonisches und teilweise geradezu sadistisch wirkendes Abtreibungsgesetz in Kraft, bekannt als "Heartbeat Bill". Abtreibungen sollen verboten sein, sobald der erste Herzschlag des Fötus festgestellt wurde. Wann das ist, variiert, schreibt Hella Camargo bei hpd.de. Meist ist es wohl so etwa nach sechs Wochen der Fall. Eine Frau, die abtreiben will, muss erstmal eine Ultra […]
9punkt 06.08.2021 […] Die taz hat Material von Wikileaks über die Aktivitäten der christlich-fundamentalistischen Gruppe "CitizenGo" ausgewertet. Diese Gruppe hat schon 2013 eine Resolution der Europaparlaments zu Abtreibung verhindert und will dies in diesem Jahr erneut tun - denn in diesem Jahr soll über den Matić-Report abgestimmt werden. "Der große Angriff von CitizenGo auf den Matić-Report beginnt im Juni 2021. Die […] jemals im Europäischen Parlament vorgestellt wurde', heißt es in der Petition von CitizenGo. In nur drei Wochen sammelt die Organisation 350.000 Unterschriften." Nebenbei interessant ist, das die taz Abtreibung inzwischen offenbar unter "Genderthemen" verhandelt. Die Hackergruppe, die CitizenGo attackierte, heißt es, begründete ihren Angriff "damit, die Rechte von Schwulen, Lesben, Queers, trans und inter […]
9punkt 04.08.2021 […] Der amerikanische Supreme Court wird erneut zum Thema Abtreibung entscheiden, und es ist zu befürchten, dass er das historische Urteil "Roe vs. Wade" in irgendeiner Weise revidiert, schreibt Adrian Beck bei hpd.de. Trump war es gelungen, drei konservative RichterInnen im Supreme Court zu platzieren, die nun eine komfortable Mehrheit haben: "Besonders spannend ist die Frage, wie sich die neueste Ve […] Katholikin und steht in Verbindung mit der beinahe sektenhaft anmutenden katholischen Vereinigung 'People of Praise'. Bislang gelang es den Medien nicht, sie auf eine eindeutige Positionierung in Sachen Abtreibung festzunageln." […]