Karikaturen und Cartoons

13.05.2011. Heute: Die Tücken des beschränkten Grenzverkehrs.
Burkhard Mohr beobachtet die Tücken des Grenzverkehrs in Dänemark.

Chapatte staunt über die Logik des Herrn Assad.

Clay Bennett sieht alte Weisheiten zunichte werden.

Prägnant fasst Steve Bell die Begründung der britischen Regierung für Kürzungen bei der Behindertenhilfe zusammen.

Deutsche Banken finden immer einen Ausweg, sogar aus der Griechenlandkrise, notiert Heiko Sakurai.

Charlie Hebdo weiß, warum die Japaner keinen Thunfisch mehr essen.

Bernd Zeller findet tröstende Worte für Karl-Theodor zu Guttenberg.

Zumindest an der Lautstärke der amerikanischen Regierung gibt es nichts auszusetzen, erfahren wir von Mike Lester.

Einen kuriosen Wahlkampf in Südafrika verzeichnet Zapiro.