Michael Hauck (Hg.)

L. Albert Hahn

Ein verstoßener Sohn Frankfurts, Bankier und Wissenschaftler. Eine Dokumentation
Societäts-Verlag, Frankfurt am Main 2009
ISBN 9783797311382
Gebunden, 252 Seiten, 12,50 EUR

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.02.2009

Für Gerald Braunberger eröffnet der Band den Blick auf eine ungewöhnliche Persönlichkeit. Dass der Bankier und Ökonom Albert Hahn ein Gespür für das Handeln in Krisenzeiten besaß, verleiht dem Buch laut Rezensent einen aktuellen Bezugspunkt. Einen weiteren interessanten Aspekt der Biografie sieht Braunberger in dem einfühlsamen Panorama des untergegangenen Frankfurter Bürgertums, das Michael Hauck entfaltet. Hahn erscheint ihm hier gleichermaßen als Mann des Geldes und des Bildungsbürgertums wie als Nonkonformist in der Welt der Banker.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de