Markus Schmalzl

Erhard Auer

Wegbereiter der parlamentarischen Demokratie in Bayern
Cover: Erhard Auer
Verlag Michael Laßleben, Kallmünz 2013
ISBN 9783784730202
Gebunden, 592 Seiten, 48,00 EUR

Klappentext

In der dramatischen Epoche von Weltkrieg, Revolution und Weimarer Republik wurde die bayerische Politik entscheidend von dem führenden SPD-Politiker Erhard Auer geprägt. Mit der politischen Biografie Auers zeichnet der Historiker Markus Schmalzl Karriere und Leben Erhard Auers nach und beleuchtet eine zu Unrecht vergessene Persönlichkeit neu.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 22.02.2014

Rudolf Neumaier weißt Markus Schmalzls Biografie des bayerischen Sozialdemokraten Erhard Auer (1874-1945) zu schätzen. Dem Historiker ist seines Erachtens eine anschauliche Lebensbeschreibung des Politikers gelungen, die überzeugend in den zeitgeschichtliche Kontext des späten Kaiserreichs und der Weimarer Republik eingebettet ist. Schmalzl rekapituliert, wie sich Auer aus kleinen Verhältnissen nach oben gearbeitet hat, wo er als aufrichtiger Demokrat Zielscheibe von rechter wie von linker Seite wurde. Besonders hebt Neumaier hervor, dass der Autor die Legende, Auer habe eine Ausweisung Hitlers aus Bayern verhindert, als "infame Diskreditierung" entlarvt.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de