Durchsuchen Sie unsere Bücherdatenbank nach Themen, Ländern, Epochen, Erscheinungsjahren oder Stichwörtern.
Hatten Sie in den letzten Tagen keine Zeit, die Zeitung zu lesen oder bei uns vorbeizuschauen ? Macht nichts, denn hier können Sie unsere Rezensionsnotizen der letzten sechs Erscheinungstage nach Zeitung oder Themen sortiert abfragen.
All unsere Notizen zu den Buchkritiken in den Literaturbeilagen von FAZ, FR, NZZ, SZ, taz und Zeit.
Aus dem Archiv
Links
Kommentierte Linkliste zu internationalen Zeitungen, Zeitschriften und Verlagen.

Margot Friedlander, Malin Schwerdtfeger

Versuche, dein Leben zu machen

Als Jüdin versteckt in Berlin
Cover: Versuche, dein Leben zu machen
Rowohlt Verlag, Reinbek bnei Hamburg 2008
ISBN 9783871345876
Gebunden, 272 Seiten, 19,90 EUR

Klappentext

Als sich die 21-jährige Margot Bendheim am Mittag des 20. Januar 1943 mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Ralph treffen will, um die Flucht vor der Gestapo aus Berlin vorzubereiten, erfährt sie, dass ihr Bruder kurz zuvor abgeholt wurde. Und auch die Mutter erscheint nicht - sie hinterlässt ihrer Tochter folgende Botschaft: "Ich habe mich entschlossen, mit Ralph zu gehen, wohin immer das auch sein mag. Versuche, dein Leben zu machen." Margot, verlassen und verloren, beschließt unterzutauchen; sie färbt sich die Haare rot und lässt ihre Nase operieren, um nicht als Jüdin aufzufallen. Fünfzehn Monate dauert das Leben im Untergrund, bei Helfern, die gleichwohl nicht alle selbstlos handelten. Dreimal entkommt sie der Gestapo nur um Haaresbreite. Dann, im April 1944, geht sie jüdischen "Greifern" in die Falle - sie wird nach Theresienstadt deportiert und überlebt mit Glück. Ihre Mutter und ihr Bruder werden in Auschwitz ermordet.

Rezensionsnotiz zu Die Tageszeitung, 05.04.2008

Margot Friedlander ist eine der wenigen unter den Jüdinnen und Juden, die das Dritte Reich über weite Strecken im Untergrund überlebten. Ihre Mutter und ihre Schwester wurden ermordet. Vor ein paar Jahren wurde ein Dokumentarfilm über Friedlanders Schicksal gedreht und die Schriftstellerin Malin Schwerdtfeger hat ihre Erinnerungen nun aufgeschrieben. Was man aus einem Buch wie diesem lernen könne, so der Rezensent Klaus Harpprecht, sei ein anderer Blick auf unsere Städte, unter deren Gegenwart "abertausend verschüttete Leben" vergraben liegen. Harpprecht beschränkt sich im wesentlichen auf die Nacherzählung von Friedlanders Schicksal und lobt ausdrücklich Malin Schwerdtfeger: "Sie hat für das Geschick von Margot Friedlander eine gute Sprache gefunden."
Margot Bendheim, die seit ihrer Heirat Friedlander heißt, emigrierte 1946 mit ihrem Mann in die USA. mehr lesen
Malin Schwerdtfeger, 1972 geboren, studiert Judaistik und Islamwissenschaft in Berlin. In Klagenfurt erhielt sie 2000 bei den "Tagen der deutschsprachigen Literatur" einen Preis für eine der Erzählungen aus ihrem Debütband ... mehr lesen
Weitere Bücher von Margot Friedlander oder Malin Schwerdtfeger

Margot Friedlander: "Versuche, dein Leben zu machen". Als Jüdin versteckt in Berlin. 8 CDs

Cover: Margot Friedlander. "Versuche, dein Leben zu machen" - Als Jüdin versteckt in Berlin. 8 CDs. speak low, Berlin, 2015.
speak low, Berlin 2015.
8 CDs mit 620 Minuten Laufzeit. Wenige Stunden bevor Margot Bendheim mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder vor der nationalsozialistischen Bedrohung aus Berlin fliehen will, wird Ralph… … mehr lesen

Malin Schwerdtfeger: Delphi. Roman

Cover: Malin Schwerdtfeger. Delphi - Roman. Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln, 2004.
Kiepenheuer und Witsch Verlag, Köln 2004.
Alles beginnt in Delphi: Die verwackelten Bilder einer Amateurkamera zeigen einen Mann, der vor dem Apollontempel eine Rede hält. Zwei Kinder spielen zwischen den Ruinen der Orakelstätte. Es… … mehr lesen

Alle Bücher von Margot Friedlander

Alle Bücher von Malin Schwerdtfeger


Bücher zum gleichen Themenkomplex

Marie Jalowicz Simon: Untergetaucht. Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940 - 1945

Cover: Marie Jalowicz Simon. Untergetaucht - Eine junge Frau überlebt in Berlin 1940 - 1945. S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main, 2014.
S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2014.
Mit einem Nachwort von Hermann Simon, Sohn von Marie Jalowicz Simon, Historiker und Direktor der Stiftung Neue Synagoge Berlin - Centrum Judaicum. Berlin 1942: Die Verhaftung durch die… … mehr lesen

Bücher zu ähnlichen Themen

Ivan Lefkovits: Mit meiner Vergangenheit lebe ich. Memoiren von Holocaust-Überlebenden

Cover: Ivan Lefkovits (Hg.). Mit meiner Vergangenheit lebe ich - Memoiren von Holocaust-Überlebenden. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin 2016.
"Wie kann ich das alles beschreiben?", fragt Peter Lebovic zu Beginn seiner "Erinnerungen aus dem längsten Jahr meines Lebens", das ihn 1944 nach Auschwitz, ins Warschauer Ghetto und… … mehr lesen

Julius H. Schoeps: Begegnungen. Menschen, die meinen Lebensweg kreuzten

Cover: Julius H. Schoeps. Begegnungen - Menschen, die meinen Lebensweg kreuzten. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin, 2016.
Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin 2016.
Jede Biografie ist von Begegnungen mit anderen bestimmt, die einen geprägt, gefordert, gefördert oder in Abgrenzung gebracht haben. Der Historiker Julius H. Schoeps geht in diesem Buch seinen… … mehr lesen

Beate Klarsfeld/Serge Klarsfeld: Beate und Serge Klarsfeld: Erinnerungen.

Cover: Beate Klarsfeld / Serge Klarsfeld. Beate und Serge Klarsfeld: Erinnerungen. Piper Verlag, München, 2015.
Piper Verlag, München 2015.
Aus dem Französischen von Andrea Stephani, Anna Schade und Helmut Reuter. Nazi! Mit diesem Ruf stürmt Beate Klarsfeld am 7. November 1968 auf dem Bundesparteitag der CDU den… … mehr lesen

Marceline Loridan-Ivens: Und du bist nicht zurückgekommen. 2 CDs

Cover: Marceline Loridan-Ivens. Und du bist nicht zurückgekommen - 2 CDs. Der Audio Verlag (DAV), Berlin, 2015.
Der Audio Verlag (DAV), Berlin 2015.
130 Minuten, 2 CDs. Ungekürzte Lesung mit Iris Berben. Aus dem Französischen von Eva Moldenhauer. Marceline ist fünfzehn, als sie zusammen mit ihrem Vater deportiert wird. Sie kommt… … mehr lesen

Göran Rosenberg: Ein kurzer Aufenthalt.

Cover: Göran Rosenberg. Ein kurzer Aufenthalt. Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2014.
Rowohlt Verlag, Berlin 2014.
Aus dem Schwedischen von Jörg Scherzer. Zwölf Jahre alt war Göran Rosenberg, als sein Vater sich das Leben nahm. Nun, fünf Jahrzehnte später, zeichnet der Sohn das Leben… … mehr lesen

Archiv: Buchautoren