Magdalena Kemper

Als Kind wünschte ich mir goldene Locken

Gespräche mit Überlebenden der Shoah. 4 CDs
Cover: Als Kind wünschte ich mir goldene Locken
Audio Verlag, Berlin 2013
ISBN 9783862312481
CD, 19,99 EUR

Klappentext

Über 30 Jahre hinweg hat die rbb-Redakteurin Magdalena Kemper Zeitzeugen befragt. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie haben den Nationalsozialismus überlebt, im Exil oder im Untergrund. Sie berichten von der Angst, vom Verlust geliebter Menschen, von der eigenen Art der Vergangenheitsbewältigung - aber auch von Neuanfängen, unverhofftem Glück und der Liebe. Entstanden ist so ein berührendes und vielstimmiges Porträt deutsch-jüdischer Geschichte im 20. und 21. Jahrhundert. Diese Sammlung einzigartiger Tondokumente von Gisèle Freund, Inge Deutschkron, Margot Friedländer, Hilde Domin, Gerhard Klein u.v.a. ist nun erstmals im Hörbuch zu hören. Mit Musik von Antonio Vivaldi, Louis Armstrong und Karsten Troyke sowie einem umfangreichen Booklet mit Fotos und Hintergrundinformationen.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 02.02.2013

Berührt zeigt sich Martin Maurach von Magdalena Kempers Gesprächen mit Überlebenden des Holocaust, die jetzt als Audiobook vorliegen. Die im Rahmen von Kempers Sendereihe "Das Gespräch" entstanden Gespräche mit Zeitzeugen wie Inge Deutschkron, Hilde Domin, Erna Proskauer und Gisèle Freund vermitteln für ihn einen lebendigen Eindruck von den Schicksalen deutscher Jüdinnen und Juden, die den Nationalsozialismus im Exil oder im Untergrund überlebt haben, ihrer Zerrissenheit, ihren Schwierigkeiten nach dem Krieg. Besonders hebt Maurach die erstaunliche "Präsenz und Lebendigkeit der Stimmen" von Kempers Gesprächspartnerinnen und -partnern hervor. Lobend äußert er sich auch über deren feinfühlige und taktvolle Gesprächsführung. Das Fazit des Rezensenten: "Ein Glücksfall".