Karl-Rudolf Brandsch

Flucht aus dem Reich Ceausescus

40 km im Fluss Timisch
Cover: Flucht aus dem Reich Ceausescus
Helios Verlag, Aachen 2006
ISBN 9783933608864
Kartoniert, 183 Seiten, 13,60 EUR

Klappentext

Der Autor schildert seine abenteuerliche Flucht über 40 Kilometer im Faltboot und Gummianzug über den Timisch-Fluss aus dem diktatorisch-kommunistisch regierten Rumänien, das seine wiederholten Anträge zur Ausreisegenehmigung nach Deutschland immer wieder ablehnt. Die sorgfältig vorbereitete Flucht misslingt zunächst. Der Flüchtling wird an der Grenze zu Jugoslawien aufgegriffen, zu Gefängnis verurteilt und später an Rumänien ausgeliefert, wo er nochmals für längere Zeit ins Gefängnis muss.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 17.07.2006

Birgitt von Maltzahn fasst sich kurz: Karl-Rudolph Brandschs Erfahrungsbericht aus der rumänischen Diktatur findet sie packend. Die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse im Rumänien der 70er Jahre und den erst in jugoslawischer, dann in rumänischer Haft endenden Fluchtversuch des Autors - all das liest sich für sie authentisch genug, um von der Atmosphäre aus Willkür und Brutalität, Menschlichkeit und Solidarität gefangen genommen zu werden. Bewirkt hat das für die Rezensentin insbesondere Brandschs "individueller Stil". Ein ordentliches Lektorat, so macht Maltzahn aber auch deutlich, hätte sie diesen noch besser genießen lassen.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de