Zum einzigen Ergebnis weitergeleitet

Jahrhundertstimmen 1900-1945

Deutsche Geschichte in über 200 Originalaufnahmen (3 CDs)
Cover: Jahrhundertstimmen 1900-1945
DHV - Der Hörverlag, München 2021
ISBN 9783844515183
CD, 60,00 EUR

Klappentext

3 CDs, 24 Stunden und 10 Minuten Laufzeit. Herausgegeben von Hans Sarkowicz, Ulrich Herbert, Michael Krüger und Christiane Collorio. In 230 historischen Originalaufnahmen sind die Ereignisse, das Leben in Politik, Kultur und Wissenschaft zu hören, unmittelbar und authentisch. Direkter war das Kaiserreich nie erlebbar als durch die Reden Wilhelms II. oder des echten Hauptmanns von Köpenick. Die Widersprüchlichkeiten der Weimarer Republik nie nachvollziehbarer als durch die Originalaufnahmen der Debatten im Reichstag der Jahre 1930 und 1933. Eindeutiger war die Absicht der Nationalsozialisten nie darstellbar und der Nachdruck des Widerstands und der Emigration nie erlebbarer als durch die sorgsam ausgewählten NS-Töne oder deren Gegenredner wie Franz Werfel, Thomas Mann oder Martha Arendsee. In Gesprächen mit dem Historiker Ulrich Herbert, dem Verleger und Autor Michael Krüger und der Wissenschaftshistorikerin Annette Vogt führt Hans Sarkowicz ein und liefert Hintergründe zu den historischen Tonaufnahmen.

Rezensionsnotiz zu Süddeutsche Zeitung, 19.10.2021

Rezensent Joachim Käppner lässt sich mit großem Vergnügen und voller Neugier mitnehmen in vergangene Zeiten. Zweihundert Original-Tonaufnahmen - darunter etwa Stimmen von Kaiser Franz Joseph I, Gerhard Hauptmann oder Reichswehrminister Wilhelm Groener - machen fünfundvierzig Jahre deutsche Geschichte in ihrer Vielfalt sinnlich erfahrbar, erklärt Käppner begeistert. Nicht nur sind diese Aufnahmen mit Geschick ausgesucht und zusammengestellt, lobt er, auch für die historische Einordnung sei gesorgt: Im Dialog miteinander klären die Herausgeber über den jeweiligen historischen Kontext auf - verständlich, knapp und auf den Punkt gebracht. Insgesamt ein "großartiges Projekt", findet der überzeugte Rezensent.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18.10.2021

Rezensent Wolfgang Schneider bekommt ein wahres Füllhorn an Stimmen mit dieser von Hans Sarkowicz, Ulrich Herbert, Michael Krüger und Christiane Collorio herausgegebenen Höredition mit Tondokumenten aus dem deutschen Rundfunkarchiv von Arnold Schönberg über Clara Zetkin, Hitler und Thälmann, bis Benn, Einstein und Hannah Arendt. Nicht immer gewinnen Text und Vortragender durch die Akustik, warnt Schneider. Das liegt an der Technik, wie er erklärt, aber auch an unsäglich grotesker Intonation und schlimmem Pathos (wie bei Gauleiter Konrad Henlein). Arendts Rauchstimme und Benns eindringlicher Ton aber entzücken Schneider. Ebenso die eingelesenen Fach-Kommentare von Herbert, Krüger und Sarkowicz.
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de

Rezensionsnotiz zu Die Zeit, 14.10.2021

Rezensent Alexander Cammann erlebt die deutschsprachigen Geschichte zwischen 1900 und 1945 mit dem Hörbuch "Jahrhundertstimmen" hautnah. Das Hörbuch bietet mehr als 230 Original-Tonaufnahmen seit Beginn des 20. Jahrhunderts, darunter zum Beispiel eine Rede des österreichischen Kaisers Franz Joseph oder Goebbels letzte Rede im Radio, mit begleitenden Kommentaren von Ulrich Herbert, Michael Krüger und Hans Sarkowicz, beschreibt Cammann. Für den Rezensenten ist das Ergebnis dieses üppigen Projekts ein "akustisches Panorama", das mal in mal von heute, mal aus der Vergangenheit auf die prägenden Ereignisse der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts blickt.