Werner Morlang

Werner Morlang, geboren 1949 in Olten, lebt als freischaffender Germanist, Literaturkritiker und Buchautor in Zürich. Übersetzer aus dem Englischen u. a. von Frank Budgen, Eric Ambler und John Cowper Powys. Während acht Jahren Leiter des Zürcher Robert Walser-Archivs und seit 1981 Mitherausgeber von Walsers mikrografischem Nachlass.

Werner Morlang: Canetti in Zürich. Erinnerungen und Gespräche

Cover: Werner Morlang (Hg.). Canetti in Zürich - Erinnerungen und Gespräche. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2005.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2005
Herausgegeben von Werner Morlang. Als der junge Elias Canetti 1921 in Zürich, wo er fünf Jahre lang das Gymnasium besucht hatte, verlassen musste, empfand er diese Zumutung als Vertreibung aus dem Paradies.…

Werner Morlang: Die verlässlichste meiner Freuden. Hanny Fries und Ludwig Hohl: Gespräche, Briefe, Zeichnungen und Dokumente

Cover: Werner Morlang. Die verlässlichste meiner Freuden - Hanny Fries und Ludwig Hohl: Gespräche, Briefe, Zeichnungen und Dokumente. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2003.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2003
Der philosophisch-dichterische Grenzgänger Ludwig Hohl (1904-1980) hat sich auf Anhieb so überzeugend als Geheimtipp qualifiziert, dass er es bis heute geblieben ist. Namhafte Kollegen, von Albin Zollinger,…

Werner Morlang: So schön beiseit. Sonderlinge und Sonderfälle der Weltliteratur

Cover: Werner Morlang. So schön beiseit - Sonderlinge und Sonderfälle der Weltliteratur. Nagel und Kimche Verlag, Zürich, 2001.
Nagel und Kimche Verlag, Zürich 2001
Während viereinhalb Jahren gaben sich in Werner Morlangs Kolumne "So schön beiseit" in der Kulturzeitschrift "du" die Größen einer "anderen" Literaturgeschichte ein Stelldichein. Alphabetisch vom Kaffeehausliteraten…