Tobias Winstel

Tobias Winstel, geboren 1972, studierte Neuere und Neueste Geschichte, Alte Geschichte, Germanistik und Romanistik in München und Paris. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der LMU München veröffentlichte er zur Geschichte des Nationalsozialismus und zur Nachkriegszeit. Heute ist er Programmleiter des Siedler Verlags.

Hans Günter Hockerts/Claudia Moisel/Tobias Winstel: Grenzen der Wiedergutmachung. Die Entschädigung für NS-Verfolgte in West- und Osteuropa 1945-2000

Cover: Hans Günter Hockerts (Hg.) / Claudia Moisel (Hg.) / Tobias Winstel (Hg.). Grenzen der Wiedergutmachung - Die Entschädigung für NS-Verfolgte in West- und Osteuropa 1945-2000. Wallstein Verlag, Göttingen, 2006.
Wallstein Verlag, Göttingen 2006
Warum rückte die Entschädigung am Ende des 20. Jahrhunderts ins Rampenlicht der Weltöffentlichkeit? Die Entschädigungsansprüche der ausländischen Verfolgten des NS-Regimes galten zunächst als Teil der…

Tobias Winstel: Verhandelte Gerechtigkeit. Rückerstattung und Entschädigung für jüdische NS-Opfer in Bayern und Westdeutschland

Cover: Tobias Winstel. Verhandelte Gerechtigkeit - Rückerstattung und Entschädigung für jüdische NS-Opfer in Bayern und Westdeutschland. Oldenbourg Verlag, München, 2006.
Oldenbourg Verlag, München 2006
Die Wiedergutmachung gehört zu den zentralen Themen in der Auseinandersetzung der deutschen Nachkriegsgesellschaft mit dem "Dritten Reich". Ihre Leistungen und Mängel wirken bis heute nach. Tobias Winstel…