Swetlana Geier

Swetlana Geier geboren 1923 in Kiew, hat Lew Tolstoj übersetzt, die Modernisten Belyi und Bulgakow, den "russischen Kafka" Platonow, neben Bunin den Nobelpreisträger Solschenizyn, die großen Romane von Fjodor Dostojewskij und das Gesamtwerk von Andrej Sinjawskij. Für ihre Übersetzungen wurde sie vielfach ausgezeichnet. Sie starb 2010 in Freiburg im Breisgau.

Swetlana Geier: Ein Leben zwischen den Sprachen. Russisch-deutsche Erinnerungsbilder

Cover: Swetlana Geier. Ein Leben zwischen den Sprachen - Russisch-deutsche Erinnerungsbilder. Pforte Verlag, Dornach, 2008.
Pforte Verlag, Dornach 2008
Aufgezeichnet von Taja Gut. Swetlana Geier ist längst als hervorragende Übersetzerin bekannt; berühmt gemacht haben sie vor allem ihre Neuübersetzungen der großen Romane von Dostojewskij. Dass die gebürtige…

Swetlana Geier: Russland lesen. 6 Bände

S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003
Inhalt: Alexander Puschkin, Ägyptische Nächte; Nikolaj Gogol, Petersburger Geschichten; Fjodor Dostojewskij, Aufzeichnungen aus dem Kellerloch; Lew Tolstoj, Die Kosaken; Ulrich Schmid (Hg.) Sternensalz.…