Swetlana Geier (Hg.)

Russland lesen

6 Bände
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2003
ISBN 9783596161706
Kartoniert, 39,90 EUR

Klappentext

Inhalt: Alexander Puschkin, Ägyptische Nächte; Nikolaj Gogol, Petersburger Geschichten; Fjodor Dostojewskij, Aufzeichnungen aus dem Kellerloch; Lew Tolstoj, Die Kosaken; Ulrich Schmid (Hg.) Sternensalz. Russische Lyrik; Swetlana Geier (Hg.), Statt einer russischen Literaturgeschichte.

Rezensionsnotiz zu Frankfurter Allgemeine Zeitung, 13.04.2004

Zwei Dinge hält Reinhard Lauer in seiner Mehrfachbesprechung von neuen mustergültigen Übersetzungen russischer Lyrik fest: Russische Gedichte sind erstens noch viel besser als russische Romane, zweitens leider schwer zu übertragen. An beidem gibt unser Rezensent dem "klanglichen Raffinement", der "rhythmischen Vielfalt" und dem "schier unerschöpflichen Wortreichtum des Russischen" die Schuld. Die Gedichte und Übersetzer in Ulrich Schmids Anthologie "Sternensalz" (aus der Reihe "Russland lesen") findet Lauer nichtsdestotrotz allesamt lesbar, aufschlussreich und gut ausgewählt. Zwar habe sich Schmid in seinem Ehrgeiz, die "besten Gedichten in den besten Übersetzungen" eine gewisse "Disparatheit" eingehandelt, aber tatsächlich werden "Vielgestalt und Gedankentiefe der russischen Poesie ahnbar".
Lesen Sie die Rezension bei buecher.de
Stichwörter