Stefan George

Stefan George (1868-1933) studierte in Paris, Berlin, München und Wien. Er machte Bekanntschaft mit Mallarmé, Verlaine, Rodin und Hofmannsthal . Seit 1900 pflegte er eine strenge Lebensführung auf der Grundlage der Männerfreundschaft mit einer gleichgesinnten Elite. George ist ein bedeutender Lyriker der deutschen Neuromantik.

Stefan George/Hanna Wolfskehl/Karl Wolfskehl: Von Menschen und Mächten. Stefan George, Karl und Hanna Wolfskehl: Der Briefwechsel 1892-1933

Cover: Stefan George / Hanna Wolfskehl / Karl Wolfskehl. Von Menschen und Mächten - Stefan George, Karl und Hanna Wolfskehl: Der Briefwechsel 1892-1933. C. H. Beck Verlag, München, 2015.
C. H. Beck Verlag, München 2015
Herausgegeben von Birgit Wägenbaur und Ute Oelmann. Der Briefwechsel zwischen Stefan George und Karl und Hanna Wolfskehl ist der einzige der Georges gesamte Lebenszeit begleitet. Die tiefe Freundschaft…

Stefan George: Der Teppich des Lebens und die Lieder von Traum und Tod mit einem Vorspiel. Zwei Bände

Cover: Stefan George. Der Teppich des Lebens und die Lieder von Traum und Tod mit einem Vorspiel - Zwei Bände. Klett-Cotta Verlag, Suttgart, 2004.
Klett-Cotta Verlag, Stuttgart 2004
Faksimile der Handschrift. Für die Stefan-George-Stiftung herausgegeben von Elisabeth Höpker-Herberg. Mit dem Faksimile wird ein sehr seltenes Manuskript zugänglich, das sogenannte "handgeschriebene…